29.08.2017

EUR/USD: Ist der Euro überkauft?

Ayondo Markets: Mit dem heutigen Übersteigen der 1.20 Marke des EUR/USD (zum Euro Dollar Wechselkursrechner ), werden sich viele nicht nur über die neuste Stärke des Währungspaars, sondern auch über die Kontinuität dessen wundern. Um sich das bewusst zu machen, sollte man wissen, dass im April dieses Jahres EURUSD bei 1.0540 gehandelt wurde; in knapp über 4 Monate ist das ein Anstieg von 14% für eines der meist gehandelten Währungspaare auf der ganzen Welt.

 

Noch faszinierender ist die Haltung der EZB. Eine stärkere oder gestärkte Währung tut den vielen Exporteuren in der Eurozone keinen Gefallen und hinterlässt sie mit einer schwierigen Situation. Stoppen oder reduzieren sie die akkommodierende Geldpolitik in der Hoffnung, dass sie die zerbrechliche Erholung für Europa nicht entgleisen lässt?

 

Betrachtet man Trading allgemein, spricht eine gehebelte fortgesetzte Vorspannung auf der Verkaufsseite von 1.15 oft für hohes Handelsvolumen, was bedeutet, dass viele Trader bei der Aufwärtsbewegung über 1.20 hinaus liquidiert wurden.

 

Euro überkauft?

Darüber hinaus ist der RSI, der Relative Strength Indicator, ein wichtiger technischer Indikator. Dieser zeigt, wenn ein Vermögenswert übermäßig gekauft oder verkauft wird, und hat jetzt 74 erreicht; 75 zeigt übermäßig gekauftes Territorium. Ob dies die Aufwärtssbewegung des EURUSD verlangsamen wird, ist eine ganz andere Frage.

 

 

Autor: Jordan Hiscott

 

 

Weitere Meldungen zu EUR/USD:

EUR/USD: Nordkorea löste Kaufwelle aus

EUR/USD bricht durch die 1,20er Marke!



Ayondo Markets Webinare
Aktuelle News zu Ayondo Markets
Aktuelle Forex-Broker News
Anzeige