Börsenlexikon

Bären, Bearish, Bärenmarkt

Im Börsenjargon werden für tendenziell fallende Kursentwicklungen, Spekulationen auf fallende Preise und Aktienkurse oder Börsianer, die von einer pessimistischen Marktentwicklung ausgehen, verschiedene Begriffe verwendet, die alle auf den Begriff ‚Bär‘ zurückgehen, da Bären mit der Pranke von oben nach unten schlagen, was die fallenden Kurse versinnbildlichen soll.

Als Bären werden die Anleger und Börsenteilnehmer bezeichnet, die eine pessimistische Entwicklung erwarten. Sie verkaufen dann ihre Aktien. Sie spekulieren darauf, sich zu einem späteren Zeitpunkt bei günstigeren Preisen wieder mit Wertpapieren eindecken zu können. Die Kursdifferenz entspricht dann ihrem Gewinn. Es befinden sich somit mehr Verkäufer als Käufer am Markt.

In diesen pessimistischen Markterwartungen werden die Verkäufer und der Markttrend bearish genannt und der entsprechende Markt bzw. Marktverlauf mit fallenden Kursen heißt Bärenmarkt. Ein bekanntes Synonym für Bärenmarkt ist die Baisse. Im Gegensatz zu den Bären stehen die Bullen.

Ähnliche Begriffe: