Börsenlexikon

Transaktionsnummer

Eine Transaktionsnummer, kurz TAN genannt, ist ein einmaliges Passwort, das für den Internet-Finanzverkehr verwendet wird. Hauptsächlich wird die Transaktionsnummer für das Online-Banking und Trading verwendet und besteht üblicherweise aus 6 Ziffern.
Bei dem klassischen TAN-Verfahren erhält man von der Bank eine Liste mit Transaktionsnummern, die man beliebig für die Anweisung von Transaktionen verwenden kann. Dieses Verfahren ist jedoch sehr unsicher, da durch Betrug diverse Transaktionsnummern ausgespäht werden können (z.B. Phishing), die später beliebig missbraucht werden können. Erweitert wurde dieses Verfahren mit einer Bestätigungsnummer, kurz BEN, die nach einer Transaktion als Bestätigung zurück gegeben wird. Diese Bestätigungsnummer hat jedoch die Sicherheit nur minimal erhöht und ist somit keine wirksame Maßnahme gegen Betrüger.
Inzwischen wurde das klassische TAN-Verfahren vom iTAN, mobileTAN, TAN-Generator oder photoTAN abgelöst, da diese mit Hilfe von unterschiedlichen Verfahren die Sicherheit deutlich erhöhen und somit Betrügereien wie Phishing massiv erschweren.

Ähnliche Begriffe: