Wissenswertes zur Brokerwahl 2010

Nachfolgend finden Sie die statistischen Auswertungen der Teilnehmerbefragung der Wahl zum Broker des Jahres 2010.

 

Altersstruktur

Altersstruktur 2010

Interessant ist, daß vor allem bei den unter 25 Jährigen der Anteil der Trader doch deutlich geringer ausfällt, als bei den älteren Dekaden, auch wenn man den Anteil der 18-25 Jährigen auf 10 Jahre hochrechnet.

 

Bei wieviel Brokern haben Sie ein Depot?

Depots 2010

Immerhin fast ein Drittel der Teilnehmer hatte bereits bei 3 oder mehr Brokern ein Depot.

 

Für welche Finanzprodukte und Finanzthemen interessieren Sie sich?

Finanzprodukte 2010

Aktien liegen weiterhin klar im Fokus der Trader. Aber auch das Thema Zinsen ist weiterhin wichtig. Auf Platz 3 folgt, trotz vieler anderer Trends und Finanzprodukte wie Zertifikate oder ETFs, das Thema Fonds.

 

Geschlechterverteilung

Geschlechterverteilung 2010

Traden ist immer noch eine Männerdomäne. Nur 15% der Teilnehmer ist weiblich. Hier steckt also für die Broker noch erhebliches Potential.

 

Nutzen Sie Brokerage und Banking beim gleichen Anbieter?

Brokerage und Banking 2010

Knapp über die Hälfte der Trader hat fürs Banking noch eine eigene Bankverbindung.

 

Seit wieviel Jahren traden Sie?

Trading-Erfahrung 2010

Mehr als zwei Drittel der Trader handelt bereits seit über 3 Jahren.

 

Was wäre für Sie ein Wechselgrund zu einer anderen Bank?

Wechselgrund 2010

Ganz klar im Fokus der Anleger: Höhere Zinsen und günstigere Konditionen.

 

Welches Risikoprofil im Bereich Geldanlage haben Sie?

Risikoprofil 2010

Nur jeder Siebte stuft sich selbst als risikovermeidenden Anleger ein. Trotz der Turbulenzen an den Finanzmärkten.

 

Wie oft traden Sie?

Tradehäufigkeit 2010

Über 60% der Brokerwahl Teilnehmer traden mindestens einmal pro Monat. Und immerhin mehr als ein Drittel der Teilnehmer tradet sogar mindestens einmal pro Woche.

Anzeige