Fonds Rating

Bei einem Fonds Rating betrachtet eine unabhängige Bewertungsagentur verschiedene Faktoren, die den jeweiligen Fonds beschreiben. Dazu zählen etwa die Wertentwicklung in der Vergangenheit, die Volatilität oder die Zusammensetzung des Portfolios.

Darüber hinaus spielen auch Punkte wie das Fondsmanagement oder der Anlageprozess eine Rolle bei der Bewertung. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Auswertung können verschiedene Fonds dann in einem Bewertungssystem zusammengefasst werden, indem diese mit anderen Fonds aus dem gleichen Sektor verglichen werden.

Beispiel Standard & Poor´s

Ein Beispiel für ein solches Bewertungssystem ist das von Standard & Poor´s verwendete Ranking, in dem es drei Stufen gibt (AAA, AA und A), die Bewertung AAA ist dabei die Auszeichnung für höchste Qualität.

Wenn das Management des Fonds erst vor kurzem gewechselt hat, kann in der Regel keine Bewertung erstellt werden. In diesem Fall ist es in der Regel nicht möglich, die Leistung der neuen Person an der Spitze des Fonds zu bewerten.

Bei einem Aktienfonds Vergleich ist das Fonds Rating ein wichtiges Instrument, um die mögliche Wertentwicklung verschiedener Fonds vor dem Kauf beurteilen zu können.

 

Weitere Begriffe finden Sie hier:

Anzeige