Welche Arten geschlossener Fonds gibt es?

Geschlossene Fonds lassen sich anhand bestimmter Merkmale unterscheiden und in bestimmte Kategorien einteilen.

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist zunächst einmal die Assetklasse, in die der Fonds investiert. So gibt es beispielsweise geschlossene Immobilienfonds, die in Bürogebäude, Einzelhandelsimmobilien, Hotels, Wohnanlagen oder andere Immobilien investieren.

Immobilien, Flugzeuge, Schiffe, ...

Diese Art geschlossner Fonds erzielt in erster Linie Mieteinkünfte sowie Veräußerungserlöse aus dem Verkauf von Immobilien.

Neben Immobilien investieren geschlossene Fonds beispielsweise auch in Schiffe oder Flugzeuge, in Windkraftanlagen, Solarkraftwerke, Forstgrundstücke, Agrarland und vieles andere mehr.

Private-Equity-Fonds erwerben Anteile an nicht börsennotierten Unternehmen. Und mit so genannten Spezialitätenfonds können Anleger auch auf die Wertentwicklung exotischerer Vermögensgegenstände setzen.

So gibt es zum Beispiel auch Weinfonds oder Kunstfonds. Immobilien, Schiffe, Flugzeuge und Anlagen zur Energiegewinnung spielen jedoch in der Praxis die größte Rolle als Investitionsobjekte geschlossener Fonds.

Fremdfinanzierung und Zweitmarktfonds

Für private Anleger stellen geschlossene Fonds somit eine Möglichkeit dar, sich an Investitionsobjekten wie beispielsweise großen Bürogebäuden, Schiffen oder Flugzeugen zu beteiligen, deren Investitionsvolumen ihr verfügbares Anlagekapital bei weitem übersteigen würde.

Eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit ist die Frage, ob für die Investition des Fonds einen Fremdfinanzierung aufgenommen wird oder nicht. Ist dies nicht der Fall, spricht man von einem Eigenkapitalfonds.

Grundsätzlich haben Eigenkapitalfonds den Vorteil, dass Finanzierungsrisiken außen vor bleiben. Allerdings haben sie nicht die Möglichkeit, die Eigenkapitalrentabilität durch den Einsatz von Fremdkapital zu erhöhen.

Mit dem Begriff Zweitmarktfonds werden solche geschlossenen Fonds bezeichnet, die am so genannten Zweitmarkt Anteile an anderen geschlossenen Fonds erwerben.

Solche Zweitmarktanteile können interessante Investitionen sein, doch sollte darauf geachtet werden, dass der Fonds nicht nur in andere Fonds desselben Initiators investiert, sondern seine Zielfonds nach klar definierten Investitionskriterien am Markt auswählt.

 

Mehr zu den Besonderheiten geschlossener Fonds:

Anzeige