MetaTrader

MetaTrader LogoMetaTrader ist eine kostenlose Software, die für den CFD- bzw. Devisenhandel (neuerdings auch für Aktien, Futures, Optionen) genutzt werden kann. Kaum eine andere Handelsplattform wird von Forex- und CFD-Tradern häufiger verwendet. Die Plattform bietet dem Trader eine Vielzahl hilfreicher Funktionen.

So können etwa statistische Analysen durchgeführt, Handelsstrategien entwickelt oder das Online-Trading (z.B. CFDs, Forex) genutzt werden. Außerdem ist Traden in mehreren Fenstern ebenso möglich wie das Öffnen von Charts in unterschiedlichen Zeiteinheiten. Trotz der Funktionsvielfalt ist der MetaTrader übersichtlich aufgebaut und demzufolge intuitiv bedienbar.

Zusätzlich zu den vorhandenen Werkzeugen für die technische Chartanalyse können Anwender eigene Indikatoren mittels des Skript-Editors entwickeln und diese mit anderen Nutzern teilen (kostenlos/kostenpflichtig). Zur Anwendung kommt eine eigene Skriptsprache (MQL). Entwickelt wurde die MetaTrader-Plattform von der MetaQuotes Software Corporation mit Sitz auf Zypern.

Gegenwärtig haben sich die beiden Versionen (MetaTrader 4 und 5) parallel am Markt etabliert. Aber welche signifikanten Unterschiede gibt es zwischen MT4 und MT5?

MetaTrader 4

Der MetaTrader 4 ermöglicht ein automatisiertes Trading (Expert Advisors) sowie abhängig vom jeweiligen Broker das Führen eines Demokontos. Darüber hinaus können Trader auf eine Vielzahl technischer Indikatoren zurückgreifen. Eine passende mobile Applikation steht hier ebenfalls zur Verfügung.

Gehandelt werden können im MT4 sowohl Forex als auch CFDs. Darüber hinaus können Trader auf Tools wie Trading Central Addons oder Autochartist zurückgreifen. Auch ein MT4 Hosting auf einem Virtual Private Server (VPS) ist möglich. Heutzutage nutzt übrigens die Mehrheit der Broker nach wie vor MT4. Dementsprechend hat man im Falle eines Brokerwechsels oftmals ein "Heimspiel" und muss sich nicht neu zurechtfinden.

Wie nutze ich den MetaTrader 4?
Dazu erfolgt zunächst eine Anmeldung bei einem CFD-Broker seiner Wahl. Nachdem man sich angemeldet hat, kann der MT4-Download gestartet werden. Im Anschluss ist bereits der Login-Vorgang mit anschließender Möglichkeit des CFD- oder Forex-Handels möglich (ggfs. vorherige Aktivierung notwendig).

MetaTrader 5

Zunächst einmal sollte klargestellt werden, dass MetaQuotes als Entwickler immer wieder betont, dass MT5 nicht als Nachfolgeversion von MT4 angesehen werden sollte. Vielmehr kommt es auf die individuellen Ansprüche des Traders an, welche Version geeigneter ist.

MetaTrader 5 bietet eine spürbar bessere Markttiefe sowie die Möglichkeit, neben CFDs und Forex auch Aktien, Futures und Optionen zu handeln (= Multi Asset Plattform). Des Weiteren gibt es für die Dokumentation der Handelsentscheidungen ein übersichtliches Orderbuch (zu finden über das obere Menü unter Ansicht > Markttiefe).

Signifikant ist weiterhin die zügigere Abwicklung von Handelsaufträgen. Diese erfolgt innerhalb von Millisekunden. Trader, die über Vorkenntnisse im Bereich der Programmiersprache C++ verfügen, sind bei der Nutzung dieser MetaTrader-Version nochmal etwas im Vorteil, da die MQL5 Skript-Sprache stark an C++ angelehnt ist.

Insgesamt dürfen sich die Anwender über eine umfangreichere und qualitativ hochwertigere Auswahl an Indikatoren sowie auf ein ergänzendes Chart-Tool freuen.

Wie nutze ich den MetaTrader 5?
Wer den MT5 verwenden möchte, kann genauso vorgehen wie bei der Einrichtung des MetaTraders 4 (siehe oben).

Umwandlung (MT4 zu MT5) sehr aufwendig

Trader, die bislang den MetaTrader 4 nutzen, sollten wissen, dass eine Umstellung auf den MetaTrader 5 äußerst aufwendig ist. Das liegt daran, dass das Handelskonto mit der MetaQuotes-Handelsplattform fest verbunden ist. Größtes Problem: Die Skripte der MT4-Version können nicht einfach in MT5-Skripte umgewandelt werden.

Vergleich: MetaTrader 4 vs. MetaTrader 5

  MetaTrader 4 MetaTrader 5
Handelbare Instrumente CFDs
Forex
CFDs
Forex
Aktien
Optionen
Futures
Indikatoren Geringe Anzahl Größere Anzahl
Grafische Objekte Nicht verfügbar Verfügbar und sinnvollerer Aufbau
Ausführungsgeschwindigkeit für Orders Schnell Sehr schnell (= innerhalb von Millisekunden)
Direkte Börsenanbindung Nein Ja
Orderbuch/Markttiefe Nicht verfügbar Verfügbar
Programmiersprache MQL4 MQL5
Demokonto/Live-Konto Ja Ja
Kosten kostenlos
(kostenlose/kostenpflichtige Tools)
kostenlos
(Großteil der Tools kostenpflichtig)
MetaTrader Broker ActivTrades MetaTrader 4
Admiral Markets MetaTrader
FXCM MetaTrader
FXFlat MetaTrader 4
GKFX MetaTrader
Hanseatic Brokerhouse MetaTrader
IG MetaTrader
RoboForex MetaTrader 4
ThinkMarkets MetaTrader
WH SelfInvest MetaTrader
XTB MetaTrader
ActivTrades MetaTrader 5
Admiral Markets
FXFlat MetaTrader 5
RoboForex MetaTrader 5

Fazit

Die beiden Handelsplattformen MT4 und MT5 unterscheiden sich an vielen Stellen voneinander. Sicherlich falsch ist es, den MetaTrader 5 als grundsätzlich "bessere" Nachfolgerversion vom MetaTrader 4 zu bezeichnen. Vielmehr ist es so, dass die Plattformen unterschiedlichen Trader-Anforderungen insbesondere im Bereich der handelbaren Instrumente gerecht werden.

Während beim MT5 die Order-Ausführungsgeschwindigkeit deutlich schneller funktioniert und ein Orderbuch vorhanden ist, überzeugt der MT4 vor allem durch seine Popularität (ein Großteil der Broker arbeitet nach wie vor damit) und der vielen kostenlosen Tools. Diese sind beim MT5 vorrangig kostenpflichtig.

Anzeige