Das 1x1 der Optionen: Vor- und Nachteile von Optionen

Vorteile beim Optionenhandel

Im Folgenden wollen wir uns mit den Vor- und Nachteilen von Optionen beschäftigen. Zu den Vorteilen gehört sicherlich die Möglichkeit, mit Optionen sowohl auf steigende (Long Option) als auch auf fallende (Short Option) Kurse zu setzen.

Ebenfalls auf der Positiv-Liste steht der Hebeleffekt, einhergehend mit einem reduzierten Kapitalbedarf. Dem gegenüber steht allerdings auch das Risiko eines Totalverlusts, wenn die Option wertlos verfällt.

Nachfolgend nun aber die relevanten Vorteile und Nachteile im Detail, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, ob die Option ein für Sie geeignetes Handelsinstrument sein kann.

Vorteile von Optionen

  • Reduzierter Kapitalbedarf
Wie wir bereits gelernt haben, erwerben Sie durch eine Option nicht direkt eine Aktie oder einen entsprechenden Basiswert, sondern Sie erwerben lediglich das Recht zum Kauf oder Verkauf dieses Basiswertes. Aus diesem Grunde müssen Sie als Käufer der Option auch nur den für die Option aufgerufenen Preis für den Basiswert bezahlen. Möchten Sie sich beispielsweise 100 Apple Aktien sichern, so benötigen Sie nicht das Kapital für 100 mal den Preis der Apple Aktie, sondern es genügt, eine Option zu kaufen die das Recht beinhaltet 100 Apple Aktien für ein bestimmte Preis zu kaufen. Der Kapitalaufwand für die Optionen ist wesentlich geringer als für den Kauf der Aktien.

  • Der Hebeleffekt
Direkt aus dem ersten Punkt resultierend ist ein Vorteil der Optionen der daraus resultierende Hebeleffekt im Bezug auf den Basiswert. Dieser Hebeleffekt ist im Teil 3 unserer Serie ausführlich beschrieben. Ein Anstieg des Basispreises zieht einen prozentual höheren Anstieg der Option nach sich. Wir haben diesen Effekt unter den Vorteilen aufgeführt. Sollte der Basiswert jedoch in die falsche Richtung laufen, so kann dieser Effekt selbstverständlich auch schnell zu einem Nachteil werden. Wir sehen allerdings die Chancen in diesem Hebeleffekt liegen. Da theoretisch eine Aktie als Basiswert nach oben keine Grenzen besitzt hat auch die Option grenzenlose Wachstumsmöglichkeiten.

  • Als Käufer nur Rechte
Wie im Teil 4 unseres 1x1 der Optionen bereits beschrieben war es in den Anfangszeiten des Optionenhandels so, dass der Käufer eine Option am Ende der Laufzeit bzw. bis zum Ende der Laufzeit ausführen musste. D.h. er musste den Basiswert erwerben bzw. verkaufen, je nachdem ob es sich um eine Long oder eine Short Option handelte. Heutzutage ist es nicht mehr so. Der Käufer einer Option hat den großen Vorteil sich aussuchen zu können ob er die Option ausführt oder nicht. Wann eine Ausführung sinnvoll ist oder nicht haben wir Ihnen ebenfalls im Teil 3 beschrieben.

  • Beide Richtungen sind möglich
Egal in welche Richtung sich der Basiswert entwickelt, mit Optionen ist es Ihnen möglich beide Richtungen zu begleiten. Dies ist wichtig wenn Sie die Option als Anlagemöglichkeit zur Performance Erzielung sehen und nutzen wollen. Sie müssen nicht darauf warten, dass ihr Basiswert in eine bestimmte Richtung läuft. Sie können jederzeit aktiv handeln und die vorhandene Richtung begleiten. Jedoch ist die Möglichkeit Shorts zu kaufen nicht nur ein Vorteil wenn die Performance Betrachtungen im Vordergrund stehen. Sie haben durch die Möglichkeit in Shorts zu investieren ein Instrument an der Hand mit dem Sie größere Positionen von zum Beispiel Aktien, in Ihrem Depot absichern können. Hier kommt ihnen der Vorteil des geringen Kapitalbedarfs zugute. Sie können also Optionen als eine Art Versicherung gegen einen größeren Kursverfall ihrer Aktien einsetzen.

  • Kein Emittentenrisiko
Anders als zum Beispiel Optionsscheine besitzen Optionen keinen Emittenten. Hieraus resultieren gleich zwei Vorteile. Zum einem entfällt das Risiko eines Emittentenbankrotts und damit auch der Verfall der Option. Zum anderen wird der Preis eine Option nicht vom Emittenten bestimmt, sondern von der Entwicklung des Basiswertes und von Angebot und Nachfrage am Markt.

Nachteile von Optionen

Nachteile von Optionen

Wo viel Licht ist, ist auch Schatten. So sehen wir auch bei den Optionen Nachteile die hier aufgeführt werden sollen.

  • Verlustrisiko
Wie wir bereits erfahren haben, haben Optionen (sowohl Long als auch Short) eine Laufzeit. Sollte sich der Basiswert der Option innerhalb dieser Laufzeit nicht in die richtige Richtung entwickeln, so ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich.

  • Bündelung des Basiswertes
Optionen werden in Kontrakten gehandelt. Das bedeutet, dass eine gewisse Anzahl, zum Beispiel an Aktien, des Basiswertes zu einem Kontrakt zusammengefasst werden. Es ist also nicht möglich eine Option für zum Beispiel eine Apple Aktie zu kaufen, sondern eine Option ist dann beispielsweise auf 100 Apple Aktien zu kaufen.

Anzeige