Gold

Kein anderes Edelmetall fasziniert die Menschheit so wie Gold. Und das schon über Jahrtausende. Egal ob im alten Ägypten, im römischen Reich oder bei den Inkas - der Rohstoff Gold galt schon immer als Statussymbol, wurde als Zahlungsmittel eingesetzt oder als Schmuck zur Schau gestellt.

Mit Anbruch des neuen Jahrtausends und den sich häufenden Krisen (dotcom-Krise, Immobilienkrise, Finanzkrise), rückte Gold in den Fokus vieler Anleger. Heute wird Gold nahezu als Synonym für alle Edelmetalle in den Medien genutzt.

Üblicherweise wird der Goldpreis in US-Dollar je Feinunze angegeben. Gerade für Investoren aus Europa ist wegen der Währungsschwankungen der aktuelle Goldkurs in Euro oder Schweizer Franken von Interesse.

In physisches Gold investieren

Die Investition bzw. der Kauf von physischem Gold ist durch einige Besonderheiten gekennzeichnet. Neben der zum Teil hohen Differenz zwischen An- und Verkaufspreis - bis zu 10% - muss auch die komplizierte Verwahrung oder der Schutz vor Diebstahl geregelt werden.

Für eingeschworene "Gold Bugs" oder "Crash-Anhänger" kommt nur die Lagerung mit jederzeitigem Zugriff in Frage. Dies reicht vom Tresor über den Keller bis hin zu geheimen Lagerstädten. Die Lagerung bei der Bank scheidet bei diesen Anlegern schon aus.

Grundsätzlich gibt es zwei wesentliche Gründe in Gold zu investieren. Auf der einen Seite steht die Absicherung, also Gold als Sicherung des Vermögens.

Gold Handel

Durch die Veränderungen am Finanzmarkt ist es heute auch privaten Anlegern möglich, von Preisänderungen zu profitieren. Und das nicht nur von steigenden, sondern auch von fallenden Goldpreisen.

Dies kann in Form eines physisch besicherten ETF (Exchange Traded Funds) oder Swap ETF bzw. ETC (Exchange Traded Commodities) aber auch durch Hebelzertifikate, Optionsscheine oder CFD handel geschehen. Gerade Swap ETFs, Zertifikate, Optionsscheine und CFDs eignen sich, um auf fallende Goldkurse zu setzen.

Mit physisch besicherten Fonds und ETFs möchte man dem Anleger die Investition in physisches Gold ermöglichen, ohne dieses selber einlagern zu müssen. Eine sorgfältige Prüfung dieser Angebote ist auf alle Fälle angebracht. Ob das Gold dann wirklich vorhanden ist und Sie auch Zugriff darauf erhalten, lässt sich dann wohl erst im "Notfall" herausfinden.

Gold: Börse und Börsenhandel

Die wichtigsten Börsen für den Goldhandel sind die LME, London Metal Exchange, sowie die CME, Chicago Mercantile Exchange.

LME Gold wir als Spot sowie als 1-, 6-, 12- und 24-Monats Future gehandelt. CME Gold wird als Globex Future (bis zu 60 Monate) sowie als Globex Option gehandelt.

Explorer: Anlage für Goldgräber

Eine weitere Alternative für die Anlage in Edelmetalle sind sogenannte Explorer. Das Potential dieser Investments scheint dabei unbegrenzt. Immer wieder können Sie von 1.000% Kursentwicklung bei diesen Unternehmen lesen. Auf der anderen Seite steht aber auch ein erhöhtes Risiko, denn nur ein Bruchteil der begonnenen Projekte kann erfolgreich realisiert werden.

Fest steht: Die Goldnachfrage übersteigt Jahr für Jahr die Minenproduktion. Das Gold liegt immer tiefer oder in weit entlegenen Gebieten. Die Förderung wird immer teurer. Somit lassen sich viele Projekte überhaupt nur durch einen hohen Goldpreis realisieren.

Zu den größten Gold-Förderern gehören China, Südafrika, die USA und Australien. Auf der Käufer-Seite ist vor allem Indien mit seiner traditionell hohen Goldnachfrage zu nennen. Zudem wandert ca. die Hälfte des Goldes in die Schmuckindustrie.

Kontraktspezifikationen von Gold

Produktsymbol:

GC


Gold Börse:
CME Globex
CME Clearport
London Metal Exchange (LME)
Open Outcry (New York)


Gold Handelszeiten CME Globex:

Sonntag bis Freitag von 18:00 Uhr bis 17:15 Uhr (mit einer täglichen Unterbrechung von 45 Minuten beginnend um 17:15 Uhr
(Beachten Sie, dass die Handelszeiten international nach New York Zeit angegeben werden)


Gold Handelszeiten CME Clearport:

gleiche Handelszeit wie CME Globex


Gold Handelszeiten Open Outcry:

Montag bis Freitag von 08:20 Uhr bis 13:30 Uhr


Kontraktgröße:

100 Feinunzen


Gold Quotierung:

USD und Cent pro Feinunze

 

Tickgröße:

US-Dollar 0,1 pro Feinunze (US-$ 10/Kontrakt); alle Kursangaben in US-Dollar und Cent pro Feinunze


Letzter Handelstag:

Ende des 3. Geschäftstags vor dem letzten Geschäftstag des Kontraktmonats

 

Gold Kontraktmonate:

Kontraktmonat ist der jeweils aktuelle Kalendermonat, zusätzlich die beiden folgenden Monate - obendrein der Februar, April, August und Oktober innerhalb eines 23-monatigen Zyklus - ebenso alle Juni- und Dezember-Monate innerhalb des nächsten 60-monatigen Zyklus, jeweils bezogen auf den aktuellen Kalendermonat.

 

Liefertag/Lieferort:

Es erfolgt eine physische Lieferung von Gold an das von der Warenterminbörse speziell lizenzierte Lagerhaus im Raum New York. Dieser Vorgang erfolgt frühestens am 1. Geschäftstag des jeweiligen Kontraktmonats.
Der späteste Lieferungstag ist der letzte Geschäftstag des jeweiligen Kontraktmonats.

 

Reinheitsgrad/Qualität:

Das Gold des zugrunde gelegten Kontrakts soll über einen Feingehalt von 995 ‰ verfügen.

Anzeige