Worauf ist bei der Auswahl eines Social Trading Signalgebers zu achten?

Der Erfolg beim Social Trading ist einzig und allein von der Auswahl des Signalgebers abhängig. Zumindest in diese Entscheidung sollte also etwas Herzblut und Zeit investiert werden.

Aber woran erkennt man einen "Top-Trader", bei dem eine strategische Annäherung lohnenswert erscheint? Fundamental wichtig ist zunächst eine langjährige Erfahrung des Traders.

Weiterhin ist selbstverständlich auf eine etwaige Risiko-Einstufung sowie auf die in der Vergangenheit erwirtschaftete Rendite zu achten.

Kennzahlen des Signalgebers

Elementar ist ferner die Antwort auf die Frage, ob es sich beim Konto des Signalgebers um ein Echtgeld- oder Demokonto handelt. Handelt es sich "nur" um ein Demokonto, sollte der Anleger bedenken, dass der Trader auch mehrere Demokonten mit konträren Strategien führen kann. Brüsten wird er sich dann mit dem höchstwahrscheinlich „irgendwo“ eintretenden Erfolg.

Die Sharpe-Ratio sowie der maximal Draw Down spielen in Zusammenhang mit der Beurteilung des Risiko-Levels ebenfalls eine wichtige Rolle.

Hilfreich erscheint überdies eine Betrachtung des Track-Records. Hierbei handelt es sich um eine individuelle Referenzliste, die über die Erfolge von den durchgeführten Trades berichtet.

Abschließend kommt es natürlich auch hier auf die Höhe der Kosten und Gebühren an.

Social Trading:

Anzeige