Der Hammer (the hammer)

Der Hammer taucht im Abwärtstrend auf. Seine Farbe (rot für fallenden Kurs je nach Intervall oder grün für steigenden Kurs) ist nicht von Bedeutung. Allerdings kann der grüne Hammer eher ein Indiz für ein Bullenszenario sein.

 

Ein Hammer indiziert meist das Ende oder das nahende Ende eines Abwärtstrends und die Möglichkeit einer Reverse-Bewegung oder die Einleitung in eine Seitwärtsbewegung.

The Hammer - Candlestick Formation

Wie man sich nun einmal bildlich einen Hammer vorstellt, so hat er einen schmalen Körper und einen kurzen Docht.

Die Lunte muß mindestens doppelt so lang sein wie der Körper der Kerze. Je länger die Lunte und je kürzer der Docht des Candlestick (im Idealfall gibt es keinen Docht!), desto größer ist die Bedeutung der charttechnischen Indikation.

Beachte: Wichtig ist die genaue Analyse des Umfeldes um den "Hammer". Wenn der Abwärtstrend zuvor bereits stark bearish war, so kann das Signal eines "Hammers" versagen. In diesem Fall ist es geboten eine Bestätigung eines Bullenmarktes abzuwarten.

Je größer die Zeitebene des Chart gewählt ist, desto größer ist auch die Bedeutung des Hammer.

Aus diesem Grund eignet sich die Interpretation des Hammer nur bedingt für den Forex Handel sondern eher für längerfristig orientierte Anlagen z.B. in Aktien und Indizes, sei es als Direktinvestment oder mittels niedrig gehebelter CFDs.

Eine Übersicht der CFD Broker und deren Handelsangebot gibt es in unserer CFD Broker Übersicht.

Weitere typische Candlestick Formationen:

Anzeige