GAP (Kurslücke) - Breakaway Gap

Beim Breakaway-Gap bricht der Kurs, visualisiert durch das Gap selbst, aus seinem Handelsverlauf - der gewöhnlichen Handelsspanne - aus. Wird das Breakaway-Gap nicht innerhalb des Handelstages oder innerhalb der nächsten Handelstage wieder geschlossen, so ist dies ein sehr starkes Indiz für eine weitere Bewegung in Richtung des Ausbruchtrends.

 

Ein Breakaway-Gap entsteht meist innerhalb der gewöhnlichen Handelsspanne. Bei einem bearishen Trend wird auf diese Weise durch das Breakaway-Gap eine Unterstützungslinie bzw. ein Unterstützungsszenario des Basiswertes nach unten durchbrochen/unterschritten. In Gegenrichtung - also bei einem bullishen Trend - wird ein Widerstand nach oben durchbrochen.

 

So kann das Breakaway-Gap zu einem begrenzten Teil auch zur Heranziehung eines Longsignals oder eben je nach Marktrichtung auch eines Shortsignals verwendet werden.

 

Weitere Arten von Gaps:

 

Anzeige