19.12.2017

Goldpreis könnte von höherer Nachfrage profitieren

flatex: Der Preis für eine Feinunze Gold  könnte zum Quartalsschluss und in das neue erste Quartal 2018 hinein von einer leicht höheren Goldnachfrage unterstützt sein. Diese Nachfrage ist sowohl auf den Sektor Juwelen, Barren- und Münzen, als auch auf den Sektor Industrie- und Dentalgold zu verorten.



Der Blick richtet sich auf das übergeordnete Chartbild vom Hoch des 06. Juli 2016 bei 1.375,26 US-Dollar bis zum Verlaufstief des 15. Dezember 2016 bei 1.122,82 US-Dollar. Aus diesem Verlauf könnten sich die weiteren Auf- und Abwärtssequenzen ableiten lassen.

So wären die Widerstände bei den Marken von 1.279/1.316/1.348 und 1.375 US-Dollar zu ermitteln. Die Unterstützungen hingegen kämen bei den Marken von 1.249/1.219 und 1.182 US-Dollar in Betracht.

Weitere Edelmetall-Analysen:

Gold steckt in der Krise

Silber: Ampel auf Rot gesprungen

Silber zieht wieder an



flatex Webinare
Aktuelle News zu flatex
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige