03.11.2017

DAX: 13.620 bleiben im Visier!

GKFX: Der deutsche Leitindex ging am Donnerstag mit einem kleinen Abschlag von 0,18 Prozent aus dem Handel und schloss bei 13.440 Punkten.

Am US-Markt gab es trotz eines Intraday-Rücksetzers beim Dow Jones zum Schluss ein frisches Rekordhoch (+0,35%) zu vermelden.



Ein Blick auf den DAX-Stundenchart demonstriert die anhaltende Stärke der Käufer: Bisher kam es nach dem starken Aufwärtsgap nur zu einer kleinen Korrektur, die fast bis zur 12.400er Marke lief.

Trotz der überkauften Marktlage stehen die Zeichen damit weiter auf steigende Kurse. Gelingt den Bullen der Breakout über die 13.490er Marke, wäre der Weg zum nächsten Ziel frei. Dieses lässt sich mithilfe der Fibonacci-Analyse auf etwa 13.620 Punkte taxieren.

Ob der Durchbruch dabei direkt erfolgt oder aber nach einer vorherigen Korrektur, die bei 13.380 und 13.340 auf Unterstützungen trifft, spielt dabei keine Rolle.

Das Chance-Risiko-Verhältnis für aktive Trader wäre in der zweiten Variante allerdings besser. Solange die zentrale Supportzone 12.260 nicht verletzt wird, sind die Bullen im Vorteil, schließlich dürften noch einige Marktteilnehmer an der Seitenlinie darauf warten, um doch noch auf die laufende Jahresendrallye aufzuspringen.

Genug "Pulver" ist jedenfalls vorhanden. Sollte der DAX also tatsächlich bis dorthin korrigieren, böte sich eine attraktive Chance auf einen (Wieder)einstieg.

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: US-Arbeitsmarktbericht im Fokus

DAX nähert sich der Marke bei 13.500 Punkten

DAX: Massives Upgap – wie geht’s weiter?



GKFX Webinare
Aktuelle News zu GKFX
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige