28.11.2017

DAX: Ruhe vor dem Sturm?

GKFX: Der DAX schloss am Montag mit einem Minus von 0,46 % bei 13.000 Punkten. Seitdem der Index am 15. November sein bisheriges Korrekturtief im Bereich 12.840 Punkten erreicht hat, versuchen die Bullen einen neuen Aufwärtsimpuls in die Wege zu leiten. Bisher noch ohne Erfolg.



Im Stundenchart ist klar zu erkennen, dass die Tiefs und Hochs der letzten Handelstage immer enger aufeinander zusteuern – eine dynamische Bewegung dürfte also näher rücken.

Für ein bullishes Signal muss dafür allerdings erst einmal die 13.120er Marke aus dem Weg geräumt werden. Der nächste Widerstand läge dann bei 13.160 Punkten. Gelingt auch hier der Durchbruch nach oben, dürfte schon bald der Retest des Swing Hochs bei 13.210 anstehen.

Diese Zone fungiert für die kommenden Tage als zentraler Widerstand. Wird dieser herausgenommen, wäre eine neue Aufwärtsbewegung in Richtung Allzeithoch wieder realistisch.

Sollte es dagegen unter 12.960 gehen, sollten die Alarmglocken läuten. Ein weiterer Rückfall bis 12.920 wäre dann ein leichtes Spiel für die Bären.

Eine Ausdehnung der übergeordneten Korrektur wäre bei einem Schlusskurs unter 12.840 gegeben: Die Ziele auf der Unterseite für die nächsten Tage lägen dann bei 12.700 und 12.500.

Weitere Analysen zum DAX:

DAX startete mit leichten Verlusten in die neue Handelswoche

DAX zeigt sich kraftlos

DAX: Aktien nach anfänglichen Rückgängen wieder in der Gewinnzone



GKFX Webinare


Aktuelle News zu GKFX
Aktuelle Daytrade-Broker News
Anzeige