06.09.2017

DAX scheitert an der Trendlinie, Gold und Öl bullish

GKFX: Der DAX präsentierte sich gestern von Handelsbeginn an stark und lief bis 12.210, um von dort aus dynamisch nach unten zu drehen. Der Xetra-Schlusskurs lag bei 12.123 Punkten (+0,18%).

Interessant war die Entwicklung von Brent Öl: Die Bullen schafften den Breakout und die Notierungen liefen bis zum Augusthoch bei etwa 53,60 USD. Als nächstes wartet das Hoch vom Juli bei 54,60 USD.

Gold erreichte am Abend neue Verlaufshochs, die nächste Zielmarke liegt hier bei 1.350 USD (Goldpreis Rechner ).



Zurück zum DAX: Heute früh notiert der deutsche Leitindex unter der 12.100er Marke. Das gestrige Tief bei 12.039 markiert mit dem Montagstief bei 12.030 eine sehr wichtige Support-Zone. Wird diese unterschritten, könnte es zu einer Stop-Loss-Lawine kommen, die den Index zügig bis 11.985 und anschließend zum nächsten Support bei 11.930 führt.

Bleibt die 12.000er Zone aber unverletzt und schaffen es die Käufer, den DAX über den ersten Widerstand bei 12.115 zu hieven, besteht eine gute Chance auf eine erneute Aufwärtsbewegung mit den Zielen 12.135, 12.170 und 12.190.

Die fallende Trendlinie ist und bleibt das A und O für kurzfristige Trader - sie deckelt seit Wochen das Potenzial auf der Oberseite. Bereits sechs Mal wurde hier der Index nach unten zurückgeworfen. Erst wenn ein Breakout über diesen Widerstand gelingt, wäre der Weg bis 12.250 und 12.300 frei.

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: Plötzliche Nachmittagsschwäche

DAX: Die Entscheidung naht!

DAX: Nordkorea wirbelt europäische Aktienmärkte auf



GKFX Webinare
Aktuelle News zu GKFX
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige