08.07.2015

Interview mit Gregor Kuhn zum Einstieg des Brokers IG in den Aktienhandel

David Ernsting von Broker-Test im Interview mit Gregor Kuhn, Head of PR bei IG zum Markteintritt des bisher vor allem für CFD-Handel und Forextrading bekannten Broker in den klassischen Aktienhandel.


Gregor Kuhn - IG

IG ist der weltweit größte OTC-Broker. Wie kam es zu der Entscheidung, auch den klassischen Aktienhandel anzubieten?

Wir möchten unseren Handelspartnern die Möglichkeit bieten, sich an den Kapitalmärkten auch langfristig aufzustellen. CFD’s als Hebelprodukte spielen ihre Stärken vor allem in kurz- bis mittelfristigen Zeitfenstern aus. Angesichts der ‚Leverage Effect‘-bedingten Finanzierungskosten sind diese Hebelprodukte für einen langfristigen Anlagehorizont aber kaum geeignet. Naturgemäß bevorzugen vor allem Trader diese derivativen Investmentprodukte.

Für den konservativen Anleger, der in der Regel ein auf steigende Notierungen ausgerichtetes Longterm-Depot laufen lässt, sind CFD’s jedoch die ideale Ergänzung – sei es als spekulativer Renditereiber in volatilen Marktphasen oder aber als Absicherungskomponente (Hedge via Shortpositionen) innerhalb von Korrekturabschnitten.

Welche Aktien kann man bei IG zum Start traden?

Börsianer finden bei uns Titel der weltweit wichtigsten Wirtschaftsregionen. Alle relevanten Aktienmärkte sind vertreten. Beispielsweise von Deutschland (Dax, TechDax, MDax) über Großbritannien (FTSE) bis zu den Vereinigten Staaten (DowJones, Nasdaq, S&P). Im Einzelnen sind dies bereits jetzt bis zu 5.000 Aktien und die Angebotspalette wird kontinuierlich ausgebaut.

Wie wird der Aktienhandel bei IG abgerechnet?

Die Gebührenstruktur ist unseres Erachtens sehr attraktiv. Für Transaktionen wird lediglich eine Kommission von 0,05 Prozent des gehandelten Wertvolumens erhoben, die Mindestgebühr beträgt nur 5,- Euro pro An- bzw. Verkauf. Darüber hinaus entstehen keine weiteren Gebühren - auch nicht für die Platzierung offener Orders (bspw. Limits oder Stops) nebst Änderung oder Löschung selbiger.

Aber auch auf den CFD-Handel hat Ihr neues Angebot Auswirkungen und zwar über den "Collateral Service" - was bedeutet das genau?

Mit besagtem ‚Collateral-Service‘ können Anleger, wenn gewünscht und falls erforderlich, an Stelle eines Geldwertes auch bis zu 95% des Wertes ihres Aktienbesitzes als Sicherheit (Margin) für den CFD Handel hinterlegen. Die Positionierung der Unternehmensanteile bleibt davon unberührt. Sie behalten ihren vollen Wert. Trader nutzen lediglich einen prozentualen Anteil betreffender Aktienwerte als Sicherheit, um kurzfristige CFD-Trades zu finanzieren.

Eines der Features des IG Aktienhandels ist der "best-mögliche Kurs" - wie funktioniert das?

IG hat besitzt nicht nur einen direkten Marktzugang (DMA: Direct Market Access) zu den gängigen Referenzbörsen wie bspw. Xetra, sondern bietet auch Anschluss an sog. Sekundärbörsen wie Chi-X oder BATS (MTF: Multilateral Trading Facilities). MTFs stellen somit eine sinnvolle Ergänzung zum Aktienhandel an den bekannten Primärbörsen dar und können mitunter wegen eines größeren Handelsvolumens bessere Kurse stellen.

Broker mit alternativen Marktzugängen bieten den Vorteil, dass sie die Aufträge im Hintergrund automatisch immer an den Handelsplatz mit der im betreffenden Underlying höchsten Liquidität und damit auch den engsten Spreads weiterleiten - sei es Xetra, Chi-X oder BATS. Diese Art des „Smart Rootings“ wird auch als Hybrid bezeichnet. Das Rooting im Hintergrund findet automatisch auf allen anhängenden Börsenplätzen die jeweils besten Geld- und Briefkurse (unabhängig davon, ob die Kurse von einer MTF oder einer Börse stammen) und zeigt sie im Order-Ticket der Handelsplattform automatisch an.

Zum Start haben Sie eine besondere Aktion für Neukunden - was beinhaltet diese und wie lange ist diese Aktion gültig?

Im Zuge unseres Launches offerieren wir ein attraktives Einstiegsangebot. Investoren, die bei IG eine Kontoeröffnung auf den Weg bringen, handeln die folgenden 30 Tage nach dem ersten Aktien-Trade komplett provisionsfrei. Dieses Angebot gilt bis zum 30. September 2015.

Wir wünschen einen erfolgreichen Markteintritt und bedanken uns herzlich für das Gespräch!



IG Trading-Tools:
 IG Webinare

Aktuelle News zu IG
Anzeige