13.11.2017

DAX: 13.000-Punkte-Marke unter Druck

IG: Der deutsche Leitindex ist schwach in die neue Handelswoche gestartet. Am frühen Montagnachmittag steht die psychologische Marke bei 13.000 Punkten unter Druck. Weitere Kursverluste bis zum ehemaligen Rekordhoch bei 12.951 Zählern von Ende Juni dieses Jahres oder sogar bis zum 38,2%-Fibonacci-Level bei 12.892 Punkten sollten durchaus in Betracht gezogen werden.

 

Marktbreite: Korrektur hat begonnen

Der Marktbreite-Indikator hat zuletzt an Schwung verloren und Ende der vergangenen Woche die überkaufte Zone nach unten verlassen. Am Freitag schlossen 67% der DAX-Aktien unterhalb des einfachen 50-Tage-Durchschnitts und somit unterhalb der Marke bei 70.

Auch die Zahl der Anteilsscheine aus der ersten Börsereihe, die oberhalb der 200-Tage-Linie notieren, ging in der Vorwoche auf 70% zurück. Unterhalb dieses Wertes könnte die Korrektur beim deutschen Leitindex Fahrt aufnehmen.
 

Aktien oberhalb des einfachen 50-Tage-Durchschnitts in %

MB_DAX_SMA50_111317

Quelle: IG Research
 

Aktien oberhalb des einfachen 200-Tage-Durchschnitts in %

MB_DAX_SMA200_111317

Quelle: IG Research

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: Europäische Aktienmärkte leicht in der Gewinnzone

Dax: Kräftesammeln vor der Jahresendrally?

DAX: Pullback ist da, geht es jetzt wieder aufwärts?



IG Webinare


Aktuelle News zu IG
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige