14.11.2017

DAX: Gegenbewegung geht die Puste aus

IG: Am Dienstagmorgen zeigte sich der deutsche Leitindex zuerst von seiner freundlichen Seite.  Recht schnell wurde das zuletzt unterschrittene 23,6%-Fibonacci-Level bei 13.134 Punkten erreicht. Das war es dann aber auch schon mit der Gegenreaktion.

Der DAX hat wieder den Rückwärtsgang eingelegt und steuert erneut die psychologische Marke bei 13.000 Zählern an. Am Dienstagnachmittag beträgt das Minus 0,4% auf 13.036 Punkte.
 

Der Euro zum US-Dollar  ist dagegen deutlich angesprungen. Mit 1,1755 USD liegt die Gemeinschaftswährung oberhalb des Widerstandsbereichs bei 1,1715/1,1731 USD.

Zudem wurden auf Tagesbasis die einfache 50-Tage-Durchschnittslinie bei 1,1754 USD sowie die obere Abwärtstrendkanallinie bei derzeit 1,1760 USD erreicht. Entscheidend ist jedoch ein Schlusskurs oberhalb der genannten Chartmarken.
 

Beim Goldpreis  ist es zurzeit wesentlich ruhiger. Die 200-Tage-Durchschnittslinie bei 1.270 USD schützt das gelbe Edelmetall vor Kursverlusten. Das 50,0%-Fibonacci-Retracement bei 1.281 USD versperrt den Weg in höhere Kursgefilde.  


Weitere Analysen zu DAX, EUR/USD und Gold:

DAX: Abwärtsbewegung an europäischen Aktienmärkten pausiert

EUR/USD: Zaghafter Versuch einer Gegenbewegung

Gold: Klare Richtung fehlt



IG Webinare


Aktuelle News zu IG
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige