29.08.2017

Gold: Ausbruch gelungen

IG: Die Anleger flüchten derzeit in den sicheren Hafen Gold. Auslöser für den momentan starken Preisanstieg war der jüngste Raketentest Nordkoreas. Aus charttechnischer Sicht ist ein wichtiger Knoten geplatzt.

 

Am 18. August scheiterte noch der Versuch, die Zwischenhochs bei 1.295/1.296 USD von Mitte April bzw. Anfang Juni dieses Jahres sowie die psychologische Marke bei 1.300 USD nachhaltig zu überwinden. Gestern gelang dieses Vorhaben auf Schlusskursbasis. Damit ist die technische Ampel auf Tagesbasis auf Grün gesprungen.

 

Das nächste Etappenziel ist bereits in Sichtweite. Es handelt es sich hierbei um das Verlaufshoch bei 1.337 USD vom 9. November 2016. Anschließend könnte die Reise bis in den Preisbereich bei 1.375 USD fortgesetzt werden. Auf dieser Zeitebene liegt hier das Zwischenhoch vom 10. Juli des vergangenen Jahres.

 

Der Goldpreis (zum Goldpreis Rechner ) ist nach der gestrigen starken Preisentwicklung überkauft. Allerdings könnte in Anbetracht der momentanen geopolitischen Krise auf der koreanischen Halbinsel eine Korrektur noch auf sich warten lassen. Die überschrittenen Chartmarken bei 1.295/1.300 USD dienen dem gelben Edelmetall nun als Unterstützungen.

 

Gold auf Tagesbasis

Gold_082917

Quelle: IG Handelsplattform

 

 

Weitere Trading News zu Gold:

Gold und Yen steigen, Aufgrund der nordkoreanischen Provokation

Gold ist nicht zu stoppen



IG Webinare


Aktuelle News zu IG
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige