08.08.2017

Silber: Jegliche Ausbruchsversuche bislang im Keim erstickt

IG: Anfang Juli sah das Chartbild des Silberpreises (Silberpreis Rechner ) alles andere als rosig aus. Es bestand zu diesem Zeitpunkt sogar die Gefahr, den langfristigen Aufwärtstrend an die Angebotsseite zu verlieren. Mit knapper Not konnte die besagte Trendlinie verteidigt werden.
 

Silber auf Wochenbasis

Silber_080817

Quelle: IG Handelsplattform

 

Im Anschluss kam es zu einer technischen Gegenbewegung. Infolgedessen gelang die Rückeroberung der wichtigen waagerechten Unterstützung bei 16,36/16,80 USD. Anschließend ging es in Richtung des ehemaligen Aufwärtstrends bei aktuell 17,04 USD. An dieser Hürde, wie aber auch an der einfachen 40-Wochen-Durchschnittslinie bei derzeit 17,01 USD, scheiterte der Silberpreis.
 

Seit Anfang dieser Woche streiten sich Bullen und Bären erneut um die horizontale Trendlinie bei 16,36/16,80 USD. Bei einem Schlusskurs darunter, könnte es erneut zu einem Test des langfristigen Aufwärtstrends bei derzeit 15,69 USD kommen. Die technischen Indikatoren sprechen mehrheitlich für dieses Szenario.
 

Gelingt hingegen die Verteidigung der erwähnten Chartmarke, wäre der Kreuzwiderstand bei 17,01/17,04 USD das Ziel der technischen Gegenoffensive. Auch wenn diese Hürden genommen werden könnten, der übergeordnete und aus dem Jahr 2011 stammende Abwärtstrend bei aktuell 17,62 USD hat weiterhin Bestand. 

Weitere Edelmetall-Analysen:

Gold zeigt sich ohne Elan

 

Gold: 1.300 sind drin



IG Webinare


Aktuelle News zu IG
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige