Altcoins

Altcoins sind alle Kryptowährungen, die neben dem Bitcoin am Markt angeboten werden. Die Technologie, auf die die Altcoins basieren, ähnelt zumeist der, die von Bitcoin verwendet wird.

Zu den bekanntesten Alternativen zum Marktführer Bitcoin zählen aktuell Ripple, Dash, Dogecoin, Ethereum und Litecoin.

Seit kurzer Zeit gibt es mit Bitcoin Cash eine weitere alternative Kryptowährung. Diese ist aus der Abspaltung von Bitcoin im August 2017 entstanden und stellt ebenfalls eine Bitcoin-Konkurrenz dar.

Insgesamt gibt es aktuell deutlich mehr als 800 Bitcoin-Alternativen. Viele der Altcoin-Währungen sind jedoch Bitcoin-Klone. Unterschiede kann es etwa bei der Anzahl der Coins, bei der Blocktime oder bei der Verschlüsselung geben.

Der Vorteil der Altcoins ist unter anderem ein niedrigerer Energieverbrauch beim Mining. Auch die Sicherheitsstandards sind teilweise höher als beim Bitcoin.

Gehandelt werden Altcoins genau wie Bitcoins an entsprechenden Marktplätzen (z.B. Coinedup, Cryptsy, Poloniex). Hier können diese entweder untereinander oder aber gegen Bitcoins getauscht werden. 

Mit einem Marktanteil von derzeit über 56 % bleibt der Bitcoin jedoch trotz großer Konkurrenz mit Abstand die bedeutsamste Kryptowährung (Stand: 12/17).