Market if touched (MIT)

Der Orderzusatz Market if touched (MIT) kann sowohl mit einer Kauf- als auch mit einer Verkaufsorder verbunden werden. Er wird bei Aufträgen unterschiedlichster Art verwendet, ganz gleich, ob es sich um Bonds, Aktien, Optionsscheine, Futures o. a. handelt.

Erteilt wird eine solche Order dann, wenn man das betreffende Asset zu einem niedrigeren oder höheren als dem aktuellen Marktwert kaufen beziehungsweise verkaufen möchte. Die Order wird dann zunächst im Handelssystem zurückgehalten und erst dann an die Börse übermittelt, wenn ein vorab festgelegter Auslösekurs erreicht worden ist. Dieser wird auch als "trigger price" bezeichnet.

 

Weitere Orderarten und Orderzusätze:

Anzeige