One cancels other (OCO)

One cancels other (OCO) ist eine Orderart, mit dem eine Gruppe von mehreren eigenständigen Ordern versehen werden kann, die gleichzeitig aufgegeben werden. Wird eine Order aus dieser Gruppe ausgeführt, so werden die übrigen storniert.

Wird eine Order der Gruppe nicht ganz, sondern nur teilweise ausgeführt, so werden die Volumina der anderen Order entsprechend dem bereits ausgeführten Teil der ersten Order proportional reduziert. Storniert der Auftraggeber eine Order der Gruppe, bevor sie ausgeführt wurde, so werden alle anderen Order gleichfalls gelöscht.

Zu einer OCO Order können nur solche Order gruppiert werden, die dasselbe Wertpapier betreffen.

Im Einzelnen sind folgende Varianten möglich:

  • Kombination aus einer limitierten Verkaufsorder und einer Verkaufsorder mit einem Stop Loss Limit, wobei das Verkaufslimit höher liegt als das Stop Loss Limit
  • Kombination einer Kauforder mit einem Stop Buy Limit mit einer limitierten Kauforder; in diesem Fall muss das Stop Buy Limit höher sein als das Kauflimit
  • Kombination von limitierter Verkauforder und limitierter Kauforder; hierbei muss das Verkaufslimit über dem Kauflimit liegen
  • Kombination aus einer Kauforder mit Stop Buy Limit und einer Verkaufsorder mit Stop Loss Limit; dabei muss das Stop Buy Limit größer sein als das Stop Loss Limit


Die One cancels other (OCO) Order läßt sich auch mit einer If-Done Order kombinieren.

 

Weitere Orderarten und Orderzusätze:

 

Anzeige