18.08.2017

onvista bank: Auslandbörsen entfallen ab September

Die onvista bank lässt alle Auslandsbörsen, außer NYSE, NASDAQ und AMEX, aus dem regulären Angebot streichen. Ab dem 01. September ist demnach kein Handel mehr an rund 10 Auslandsbörse möglich. Ab sofort sind auch keine Kauforders mehr möglich und Verkäufe können nur noch bis zum Stichtag telefonisch durchgeführt werden.

 

Folgende Auslandsbörsen werden entfallen:

  • OMX Stockholm
  • Oslo Stock Exchange
  • OMX Kopenhagen
  • OMX Helsinki
  • OMX First North
  • Burgundy Stockholm
  • Burgundy Norwegen
  • Toronto Stock Exchange
  • Toronto Venture Exchange
  • London Stock Exchange

 

Grund für diese Umstellung ist laut der onvista bank, dass ab der 2018 in Kraft tretenden MiFID II Richtlinie für Finanzinstrumente ein unverhältnismäßiger Mehraufwand entstehen würde. Die Nachfrage nach den oben genannten Auslandsbörsen sei bei dem Broker zudem nur sehr gering. Die Handelsplätze in den USA bleiben von dieser Maßnahme unberührt und können wie bisher gehandelt werden.



Aktuelle News zur onvista bank
Aktuelle Online-Broker News
Anzeige