02.01.2017

OnVista Bank halbiert Orderprovision für 600.000 strukturierte Produkte

  • Die OnVista Bank schließt Premium-Plus Partnerschaften mit BNP Paribas, Citi, Commerzbank und Société Générale
  • Die Orderprovision für den Kauf und Verkauf aller strukturierten Produkte der vier Emittenten sinkt damit auf 2,50 Euro
  • Die Premiumkonditionen gelten sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden der OnVista Bank

 

Die OnVista Bank halbiert hat zum 1. Januar 2017 die Orderprovision für rund 600.000 Anlageprodukte halbiert. Kunden des Online Broker zahlen ab sofort für den Handel von strukturierten Produkten der BNP Paribas, Citi, Commerzbank und Société Générale eine Orderprovision von 2,50 Euro (zzgl. pauschalierte Handelsplatzgebühr). Die Premiumkonditionen gelten für das gesamte Jahr 2017 und für alle Käufe und Verkäufe im außerbörslichen Direkt- und Limithandel ab einem Ordervolumen von 2.500 Euro.

 

Vier ausgewählte Partner
Ermöglicht wird die halbierte Orderprovision durch eine enge Kooperation zwischen der OnVista Bank und den vier ausgewählten Emittenten. BNP Paribas, Citi, Commerzbank und Société Générale sind ab dem 1. Januar Premium-Plus Partner des Frankfurter Online-Brokers. Durch die Partnerschaft konnte die OnVista Bank die Orderprovisionen für alle strukturierten Produkte wie Optionsscheine, Faktor-, Turbo-, Bonus- oder Discountzertifikate der vier Emittenten deutlich herabsetzen.
 


 

"Im derzeitigen Nullzins-Umfeld achten Kunden ganz besonders auf niedrige Kosten für ihre Geldanlage. Jeder gesparte Euro an Gebühren ist ein zusätzlicher Euro Rendite", so Michael B. Bußhaus, Geschäftsführer der OnVista Bank. "Mit unserem Festpreis-Modell sind wir mit 5 Euro Orderprovision bereits einer der günstigsten Anbieter am Markt. Mit den neuen Premium-Plus Partnerschaften bieten wir Anlegern nun noch mehr Möglichkeiten zum Sparen."


Aktuelle News zur OnVista Bank
Aktuelle Online-Broker News
Anzeige