12.10.2017

Bitcoin verzeichnet neues Allzeithoch

XTB:
  • Bitcoin (BTCUSD auf der xStation5) steigt über 8% und klettert auf neues Allzeithoch
  • Andere Kryptowährungen können nicht nachziehen
  • Einige Berichte suggerieren, dass der Handel mit Kryptowährungen in China wieder aufgenommen werden könnte

Bitcoin-Käufer haben wieder einmal zugeschlagen und lassen die wohl beliebteste Kryptowährung auf ein neues Allzeithoch steigen. Am Donnerstag konnte der wichtige Widerstand von $5.000 gebrochen werden.

Der Bitcoin Kurs  konnte sogar um weitere $200 steigen. Beachten Sie aber, dass der Bitcoin bereits seit am Sonntag stark angestiegen ist. Sollte der Trend weiter fortgeführt werden, könnte der Bitcoin die beste Handelswoche aller Zeiten haben.

Aber wie hoch kann der Bitcoin noch steigen? Werfen wir einen genaueren Blick darauf.


Bitcoin bricht über die obere Grenze des Aufwärtstrendkanals und lässt weiterhin Raum für einen weiteren Anstieg. Quelle: xStation5

Aus charttechnischer Perspektive ist der Bitcoin bereits über die obere Grenze des Aufwärtstrendkanals gestiegen, was darauf hindeutet, dass die bullischen Signale extrem stark sind.

Solange die Kryptowährung weitere Kaufsignale bekommt, sind Kursziele von $5.300 oder sogar $5.600 nicht auszuschließen. Auch wenn es so aussieht als würde der Bitcoin seinen Trend fortführen, können andere Kryptowährungen nicht nachziehen (siehe Grafik).


Bitcoin steigt weiter an, während andere Kryptowährungen nicht nachkommen. Quelle: xStation5

Der extreme Rückgang beim Bitcoin vor einigen Wochen ist auf China zurückzuführen, da die chinesische Regulierungsbehörde sich dazu entschlossen hat alle Transaktionen mit Kryptowährungen zu verbieten. Aber es gibt neue Nachrichten bezüglich einer möglichen Wende.

Laut einigen Berichten zufolge,die momentan durch die Finanzmärkte gehen, scheint es doch noch Hoffnung zu geben, dass der Handel mit Kryptowährungen in der zweitgrößten Volkswirtschaft wieder aufgenommen werden könnte.

In einem Bericht von Cryptocoinnews wird der staatliche Nachrichtendienst Xinhua zitiert, der behauptet, dass der Handel wieder aufgenommen wird, allerdings mit deutlich strengeren Regulierungen.

Dies könnte unter anderem die Lizenzierung und die Antigeldwäschevorschriften betreffen. Aurelien Menant (CEO von Gatecoin) sagt, dass durch den Zugang zum chinesischen Markt einen weiteren Anstieg beim Bitcoin nichts im Wege stehen sollte.

Weitere Nachrichten zu Kryptowährungen:
Laut des ehemaligen Leiters der amerikanischen Regulierungsbehörde SEC (The Securities and Exchange Commission) ist diese vermutlich nicht richtig vorbereitet und hat außerdem keinerlei Kompetenzen im Hinblick auf den Bitcoin.

Aktuelle Kurse wichtiger Krypotwährungen:
Weitere Währungs-Analysen:

EUR/GBP: Indikatoren stützen weitere Erholung

NZD/USD: Kiwi in der Gegenoffensive

EUR/USD: Die Unsicherheit bleibt



Aktuelle News zu X-Trade Brokers
Aktuelle Forex-Broker News
Anzeige