08.09.2017

Wird die Rally des CAD weiter anhalten?

XTB

  • die industrielle Produktion Großbritanniens könnte den GBP helfen
  • Arbeitsmarktdaten aus Kanada sind die wichtigste Veröffentlichung für den CAD in dieser Woche
  • einige Zentralbanksprecher stehen auf der Agenda


Heute geht es hauptsächlich um die Jobdaten aus Kanada. Lassen Sie uns daran erinnern, dass der Loonie deutlich an Wert verloren hatte nach dem die kanadische Zentralbank eine unerwartete Zinserhöhung am Mittwoch bekannt gab.

Großbritanniens industrielle Produktionszahlen werden am Vormittag veröffentlicht werden. Diese könnten sich als sehr wichtig für das Pfund herausstellen. Zu guter Letzt stehen noch einige Reden von Zentralbänkern auf der Agenda.
 

10:30 Uhr - Großbritanniens industrielle Produktion: Wir kennen bereits alle PMIs für August aus der britischen Wirtschaft. Die Dienstleistungs- und Konstruktions-PMIs sind überraschend negativ ausgefallen (dies ist besonders beim letzteren der Fall). Der Herstellungs-PMI stellte sich als besonders standhaft bezüglich der Komplikationen bei den Brexitverhandlungen heraus.

Falls der Produktions-PMI richtig lag müsste sich das in der heutigen Veröffentlichung wiederspiegeln. Der Konsens erwartet einen Anstieg von 0,4% im Jahresvergleich. Im letzten Monat lag dieser Wert bei 0,3%. Von der Produktion des verabeitenden Gewerbes wird erwartet, dass sie von 0,6% auf 1,7% im Jahresvergleich anzusteigen.
 

14:30 Uhr - kanadische Arbeitsmarktzahlen: Die Nachfrage beim kanadischen Dollar ist, seit der Zinsratenentscheidung der BoC, weiter gestiegen. Lassen Sie uns daran erinnern, dass das die zweite Zinserhöhung in zwei Monaten war. Der CAD ist in dieser Woche die stärkste Währung im G10 Raum. Obwohl man bedenken muss, dass alle Hauptwährungen Gewinn gegen den USD verzeichnen konnten.

Wenn die heutigen Arbeitsmarktzahlen positiv sind, könnte das dem CAD zu weiteren Gewinnen verhelfen. Von den Arbeitnehmerzahlen wird erwartet, dass sie um 15 Tausend steigen (die vorangegangene Veröffentlichung lag bei 10,9 Tausend). Die Arbeitslosenquote soll beim jetzigen Stand von 6,3% verbleiben.  
 

Zentralbanksprecher:

  • 10:30 Uhr - Lowe von der RBA
  • 11:00 Uhr - Weidmann von der EZB
  • 13:00 Uhr - Rimsevic von der EZB
  • 14:45 Uhr - Harker von der FED 


19:00 Uhr - Ölbohrplattform Zahlen: Diese Datenwerden von Baker Hughes an jedem Freitag veröffentlicht. In letzter Zeit haben wir eine Reduktion bei den Bohraktivitäten gesehen. Das könnte sich positiv für den Ölpreis auswirken.  
 

link do file download link

Der USD/CAD  verbleibt innerhalb eines massiven Abwärtstrends. Dieser wurde durch den Zinsentscheid der BoC verstärkt. Wenn der heutige Bericht enttäuscht, dann könnte eine große Profitentnahme die Folge sein. 


Weitere Meldungen zu GBP, CAD und Öl:

GBP/USD: Cable strebt wieder höhere Kursgefilde an

Kanadische Notenbank dreht überraschend an der Zinsschraube

Zwei Zentralbanken könnten die Devisenmärkte aufrütteln

Öl mit neuen Verlaufshochs



X-Trade Brokers Webinare


Aktuelle News zu X-Trade Brokers
Aktuelle Forex-Broker News
Anzeige