ActivTrades bietet zwei Monate kostenfreies Trading auf Aktien-CFDs

ActivTrades, einer der führenden Anbieter im Handel mit Differenzkontrakten (CFD) und Währungen (Forex), bietet ab diesem Monat Sonderkonditionen für den Handel auf seiner neu aufgelegten Plattform ActivTrader an.

Neu- und Bestandskunden können zwischen dem 1. Mai und 30. Juni 2019 alle Aktien-CFDs auf über 500 Basiswerte ohne Orderkommission traden. Zur Auswahl stehen dabei Werte der weltweit größten Börsen, wie Frankfurt, London, Paris, New York und Shanghai.

Alle Nutzer der ActivTrader-Plattform nehmen automatisch an der Aktion teil. Um herauszufinden, wie Sie mit der neuen Plattform starten können, wenden Sie sich einfach an den Broker oder besuchen www.activtrades.com/de für weitere Informationen.

 

 

Alex Pusco, Gründer und Geschäftsführer von ActivTrades, sagt: „Aktien-CFDs sind gerade in dem Marktumfeld dieser Tage aus zwei Gründen eine interessante Option: Zum einen können sie Trader, die an einen weiterhin so starken Aufwärtstrend glauben, überproportional partizipieren lassen. Andererseits können Anleger, die dem fulminanten Start in 2019 nichts mehr zutrauen, auf einen Rücksetzer traden und short gehen.“

Michael Lippa, Chief Commercial Officer bei ActivTrades, ergänzt: „Der Fokus auf dem Aktiensektor bleibt daher hoch und gerade aus dieser Perspektive hat ActivTrades dieses Angebot entwickelt, damit Nutzer die ActivTrader-Plattform in ihrem vollen Umfang kennenlernen können. Diese bietet ihnen verschiedene Funktionen, die ein optimales Trading-Erlebnis gewährleisten – von der Multichart-Ansicht zur integrierten Ein-Klick-Handelsfunktion bis hin zu neuen intelligenten Orderarten, um nur einige zu nennen. Wir sind uns bewusst, dass wir als Broker auch an der Qualität und Funktionalität unserer Plattform gemessen werden und wir möchten Trader davon überzeugen, dass ActivTrades dahingehend führend ist.“

 

Weitere Informationen zur Aktien-CFD Aktion von ActivTrades…

 

Gold ist einfach nicht zu stoppen!

Der Ausbruch auf der Oberseite hat zwar etwas auf sich warten lassen, er war dafür umso eindrucksvoller. Am letzten Freitag stieg das Edelmetall zeitweise auf 1.453 US-Dollar und erreichte somit de…

DAX wagt sich in die Pluszone vor -Großzügiges Angebot an Trump

An der Börse spielt weniger die Gegenwart eine Rolle. Vielmehr zählt das, was in Zukunft passieren wird, es werden Erwartungen gehandelt. Und gerade jene an die Sitzung der Europäischen Zentralbank…

Silberpreis: Breakout voraus

Ende Mai musste der Silberpreis mit 14,27 Dollar ein neues Jahrestief hinnehmen. Im Anschluss setzte aber eine marginale Erholung ein, die in den letzten Tagen deutlich an Fahrt aufgenommen hat. Da…

Immer schön vorsichtig – Spannung wegen Teheran

Vor dem Zinsentscheid der EZB halten sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt bedeckt. Dies Zaudern liegt auch an der Berichtssaison. Zudem glimmt der Konflikt im Persischen Golf weiter – Großbrit…

Aktie im Fokus: Unicredit – Analysten von Exane BNP sehen knapp 30 Prozent Kurspotential

Die Aktie der italienischen Großbank UniCredit notierte am 17. April 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 13,07 Euro. Das Wertpapier bildete am 29. Mai 2019 ein Verlaufstief von 9,79 Euro aus. D…

Aktie im Fokus: Münchner Rück – Setzt der Wert zu einer Korrektur an?

Das Wertpapier der Münchener Rück ist einer der stärksten DAX-Werte und zeigte sich besonders in diesem Jahr äußerst gefragt. Innerhalb der mehrjährigen Aufwärtsbewegung gelang es zu Beginn dieses …

DAX wartet auf die großen Ereignisse – Bilanzreigen und EZB-Sitzung als Impulsgeber

Zum einen liegt die wohl wichtigste Woche innerhalb der Berichtssaison in den USA vor uns – ein Viertel der Unternehmen im S&P 500 wird seine Zahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen. Zum andere…

Geschenke aus Griechenland

Der neuen griechischen Regierung könnte es schwer fallen, die Markterwartungen zu erfüllen. Der ehemalige Premierminister Tsipras dürfe sich als wortkräftiger Gegner erweisen.Vorsicht vor Geschenke…

Wirtschaftskalender: Sanfter Wochenbeginn

In dieser Woche stehen einige wichtige Marktereignisse auf der Agenda, wobei der Montag hinsichtlich makroökonomischer Berichte recht unspektakulär zu sein scheint. Ist der Montag die Ruhe vor dem …