Skip to content
MENUMENU

Ethereum: Die Bullen bluten aus!

ActivTrades: Der Ethereum-Kurs musste gestern den größten Tagesverlust seit 22. Juni hinnehmen. Insgesamt verlor die nach Marktkapitalisierung zweitwichtigste digitale Währung auf der ganzen Welt gut 8 Prozent an Wert und kostete zuletzt nur noch 439 Dollar – die Bullen bluten also aus. Und jetzt – wo liegen die nächsten Unterstützungen?

Der Shooting Start vom 8. Juli hatte Anleger bereits vor einem Bewegungsimpuls auf der Unterseite gewarnt. Gestern wurde die Umkehrbewegung bestätigt, nachdem der Kerzenkörper vom 7. Juli vollständig von dem Pendant vom Vortag umschlossen wurde. Die Risiken sind damit klar nach unten gerichtet.

Erste, wichtige Chartunterstützung liegt jetzt im Bereich von 423 Dollar, wo eine zuletzt übersprungene Abwärtstrendlinie liegt. Sollte diese Haltelinie nicht halten, so müssen sich Anleger auf Verluste in Richtung des Tiefs vom 29. Juni bei 405 Dollar einstellen. Ein Abgleiten unter diese Unterstützung würde den Weg zu den Jahrestiefs bei 361 Dollar freimachen.

Den technischen Indikatoren kann man nur wenig positives abgewinnen. Der trendfolgende MACD steht unterhalb seiner Nulllinie vor einem negativen Schnittpunkt, während der RSI seine 50-Punkte-Linie preisgeben musste und damit ein Verkaufssignal erzeugt hat.

Von einer Erholung können Anleger aktuell nur träumen, außer Ethereum kann die 38-Tage-Linie bei 505,56 Dollar rasch zurückerobern, was den Bullen aber seit dem 22. Mai schon nicht mehr gelungen ist.

 

Ethereum Chart Analyse

 

Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

ETH/USD: Ethereum verliert Platz 2 an Ripple

Nachdem in dieser Woche die psychologische Marke von 200 US-Dollar gefallen ist, konnte ein starker Druck nach unten beobachtet werden. Das Handelsvolumen stieg zudem rapide an, was für einen nachh…

Aktie im Fokus: SAP – Kursrutsch nach Fehlsignal

Ende September hatte die SAP-Aktie die Fortsetzungsformation eines aufsteigenden Dreiecks nach oben verlassen. Allerdings stellte sich der Ausbruch relativ schnell als Fehlsignal heraus. Infolge de…

DE30: Europäische Aktien erholen sich, Draghi spricht in Frankfurt

Der Handelsstart am Freitag war trotz der drohenden Risiken im Zusammenhang mit den Handelsspannungen zwischen den USA und China recht erfolgreich. Erinnern wir uns daran, dass nach Angaben des US-…

DAX mit nur halbherziger Erholung -Risikoprämie hält den Markt unten

Der Deutsche Aktienindex kann heute Morgen aufgrund der vielen heimischen Probleme nicht so recht an die gute Stimmung in New York anknüpfen. Zwar zeigt die Anzeigetafel in Frankfurt ein Plus, aber…

Aktie im Fokus: Linde – Experten der Deutschen Bank vergeben neues Kursziel

Die Aktie des DAX-Konzerns Linde notierte am 11. Januar mit 199,40 Euro auf einem Hoch. Seitdem korrigierte das Wertpapier bis auf 159,70 Euro. Hiervon ausgehend wären die nächsten Ziele bei …

Aktie im Fokus: Merck – Kurspotential bis zu 15% laut Analysten

Der charttechnischer Ausblick beim Dax Titel Merck sieht Widerstände bei 99,70 Euro, 105,65 Euro und 115,25 Euro. Die Unterstützungen kämen dann bei 94,90 Euro, 90,14 Euro und bei …

2 Jahre flatex select = 2 Euro Bonus pro Trade für Sie

Der Kulmbacher Online Broker flatex feiert das zweijährige Jubiläum von flatex select mit einer Sonderaktion für Trader! Trader erhalten im Zeitraum vom 15.11. – 15.12.2018 pro ausgeführter Order im Direkthandel einen Bonus in Höhe von …

Marktsensitivität gegenüber Handelsgesprächen & Brexit deutlich erkennbar

Der frühe Ausverkauf an der Wall Street wich einer breiten Börsenerholung, nachdem eines der gemäßigten Mitglieder der Fed, Raphael Bostic, sich zu Wort gemeldet hatte. Bostic sprach sich dafür aus…

EUR/USD im Erholungsmodus

Rückblick (05.11.2018 bis 15.11.2018) Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Woche im Bereich von 1,1400. In den Folgetagen gelang ihm sogar der Sprung auf die Marke von 1,1499. Dieses Niveau …