MENUMENU

EUR/JPY: Es fehlt an Impulsen

ActivTradesDer EUR/JPY bewegt sich seit Mitte März 2018 mehr oder weniger seitwärts und damit ohne klare Richtung. Unterstützung erfuhr das Paar zuletzt immer wieder durch das 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten Aufwärtsimpulses von Ende Juni 2016 bis Anfang Februar 2018 bei 126,86 Yen.

Insgesamt sehen wir den EUR/JPY weiter seitwärts zwischen 126,64 Yen auf der Unterseite und 133,26 Yen auf der Oberseite. Erst ein nachhaltiger Spurt über einer der beiden Kursmarken würde für einen mittelfristigen Richtungsentscheid sorgen.

Um auf der Oberseite etwas Dynamik entwickeln zu können, bräuchte der EUR/JPY einen Anstieg über das Glättungs-Cluster bei 129,53 Yen.

Dann wäre sogar ein Wiederanstieg auf das Hoch vom 17. September bei 133,15 Yen denkbar.

 

 

EURJPY Chart Analyse
EURJPY Chart Analyse

 

Auf der Unterseite gilt es dagegen einen Rutsch unter die 200-Wochen-Linie bei 127,63 Yen zu verhindern, da es sonst rasch zu einem Test der unteren Begrenzungslinie der Range bei 126,64 Yen kommen könnte.

Die technischen Indikatoren sind auf Wochenbasis völlig neutral zu interpretieren.

Weder der RSI noch der MACD geben klare Signale.

Auf Tagesbasis ist dagegen eine zaghafte Erholungsbewegung in den Verläufen der technischen Indikatoren zu erkennen, aber ein handfestes Kaufsignal liegt auch hier nicht vor.

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels Kapital schnell einzubüßen. 80% der Kleinanleger, die mit uns CFDs handeln, verlieren Geld. Sie sollten sich vergewissern, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, tragen können. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Analysten und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansicht von ActivTrades PLC wider. Diese Analyse dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen und Einschätzungen zu Marktbewegungen sind nicht als verbindliche Indikatoren für künftige Kursentwicklungen zu betrachten. Die Entscheidung, vorgestellte Techniken, Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers.

Dow Jones: Gegensätzlichkeit mit perfekter Volatilität!

Die Verortung der Trendlage ist im Dow-Jones nahezu unverändert gegensätzlich. Dennoch findet sich ein hoch volatiles Marktumfeld, welches nicht an ausgedehnten Punktespannen geizt. Der derzeitige …

Aktie im Fokus: Infineon – Widerstände zwischen 18,30 und 20,25 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Infineon notierte am 03. Dezember 2018 auf einem Zwischenhoch von 20,25 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Verlaufstief vom 03. Januar 2019 von 16,35 Euro. Der…

Aktie im Fokus: Xilinx – bald neues 52-Wochenhoch

Die Xilinx Aktie (XLNX) steht kurz vor einem neuen 52-Wochenhoch bei aktuell 93.90 USD. Durch die jüngsten steigenden Kurse ist neue Dynamik in den bestehenden Aufwärtstrend gekommen.Der Oszillator…

DAX zieht auf über 11.200 Punkte – charttechnischer Ausblick

Die dritte Woche in Folge schließen die amerikanischen und europäischen Aktienbarometer auf Wochenbasis im Plus. Gute Wirtschaftsdaten und Unternehmenszahlen aus den USA stützten ebenso wie die Hof…

Aktie im Fokus: MunichRe – Aktienanalysten sehen noch 10% nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück notierte am 28. November 2018 mit 197,50 Euro auf einem letzten Zwischenhoch. Danach sank das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 11. Dezember 2018 auf…

Aktie im Fokus: Verizon – ausführliche fundamentale Aktienanalyse

Die Berichtssaison an der Wall Street begann Anfang dieser Woche. Dieser Zeitraum ist für Unternehmen eine Gelegenheit, nicht nur harte Finanzdaten zu präsentieren, sondern auch die jüngsten Angebo…

DAX mit dem Befreiungsschlag -Potenzial zunächst bis auf 11.700 Punkte

Der Deckel auf dem Deutschen Aktienindex in der Region um 11.000 Punkte ist heute weggeflogen. Die Aussicht auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen China und den USA war der zündende Funke. J…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung: Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,75% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,99% bei einer Sollzinsbindung von 25 Jahren und einem Nettodarlehensbetrag …

Gold wieder mit Gegenwind

Im Gegensatz zum weltweiten Aktienmarkt war der Goldpreis im vergangenen Jahr auf dem Weg nach oben. Doch nun geht dem Edelmetall trotz großer politischer Unsicherheiten die Puste aus. Das Umfeld f…