EUR/USD: Bullen gönnen sich Verschnaufpause

ActivTrades: Den Euro-Bullen ist nach der jüngsten Erholungsrallye etwas die Puste ausgegangen. Die Flinte ins Korn werfen sollten Anleger deshalb aber noch nicht. Schließlich konnte sich die Gemeinschaftswährung zuletzt wieder über die ehemalige Schlüsselunterstützung bei 1,1270 Dollar erholen, was ein erster Fingerzeig für einen Fehlausbruch auf der Unterseite darstellt.

Ausgebremst wurde der Kursanstieg am Donnerstag von der 30-Tage-Linie und dem 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten Abwärtsimpulses von 1,1570 bis 1,1175 Dollar bei 1,1322 bis 1,1336 Dollar.

Die technischen Indikatoren auf täglicher Basis geben aktuell keine klare Indikation für den nächsten Richtungsimpuls. So schwankt der trendfolgende MACD lustlos unter seiner Nulllinie, während der RSI sich nicht nachhaltig über seiner 50-Punkte-Marke halten konnte.

Um im Euro einen mittelfristigen Boden ausrufen zu können, bedarf es zunächst einen Anstieg über den o.g. Widerstand bei 1,1336 Dollar.

 

 

 

 

Im Anschluss braucht es einen raschen Spurt über die Trendlinie bei 1,1381 Dollar. Erst dann wäre das Währungspaar mit einem blauen Auge davon gekommen.

Unterstützung bietet aktuell die 10-Tage-Linie bei 1,1290 Dollar.

Um die gute Ausgangslage nicht zu negieren, darf der Euro nicht mehr unter die o.g. ehemalige Unterstützungslinie und dem 38,2% Fibonacci-Retracement des jüngsten Erholungsimpulses bei 1,1270/68 Dollar zurückfallen.

Ansonsten müssten die Anleger einen Re-Test des Verlaufstiefs bei 1,1226 Dollar einkalkulieren.

 

 

EUR/USD Chartanalyse
EUR/USD Chartanalyse

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Trustsfund kein nach § 32 KWG zugelassenes Institut

Die BaFin weist darauf hin, dass sie „Trustsfund“ keine Erlaubnis gemäß § 32 des Kreditwesengesetzes (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen im Inland ertei…

Erst Bayer, dann BMW – DAX heute mit der Rolle rückwärts

Die Schuldigen sind schnell ausgemacht Die Aktien von BMW und Bayer haben heute den Deutschen Aktienindex nach unten gezogen. Gestern noch keimte nach der Veröffentlichung des ZEW-Index kurzzeitig …

Aktie im Fokus: Bayer – Schwere Prozessniederlage zwingt Aktie in die Knie

Eine herbe Schlappe in einem richtungweisenden Monsanto-Prozess in den USA hat Bayer-Aktionäre am Mittwoch verschreckt. Der Aktienkurs brach intraday um über 12 Prozent ein.So befand eine Geschwore…

DE30: Bayer fällt nach unvorteilhaften Monsanto-Urteil

Die Stimmung während des heutigen asiatischen Handelstages lässt sich am besten als gemischt beschreiben. Geringfügige Kursgewinne wurden in Japan verzeichnet, während die Aktien in Australien nied…

FXFlat baut Angebot handelbarer Index CFDs aus

Good news für alle Trader FXFlat setzt die Erweiterung seiner Produktpalette fort. Ab sofort könnt Anleger bei FXFlat auch CFDs auf die Aktienindizes MDAX und TecDAX handeln und damit sowohl auf de…

Pflegekosten – Die Mehrheit der Deutschen ist ahnungslos

Zwei Drittel aller Deutschen unterschätzen den Anteil, den man für professionelle Pflege aus eigener Tasche bezahlen muss, so eine repräsentative Umfrage. Knapp jeder Zweite meint, dass die gesetzl…

Ölpreis erklimmt neues Jahreshoch

Seit Jahresanfang befindet sich der Ölpreis in einem echten Höhenflug. Gestern erreichte der Preis für die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit 59,86 Dollar je Barrel sogar ein neues Jahresho…

Aktie im Fokus: Goldman Sachs – Bankentitel vor US-Zinsentscheid angespannt!

Am heutigen Abend steht wieder der FOMC-Entscheid in den USA an. In den letzten Tagen präsentierten sich Finanztitel freundlich, ob das nach dem Zinsentscheid noch immer so sein wird?Für den heutig…

Marktkommentar: Wall Street mit Gewinnmitnahmen

Die Wall Street stieg am Dienstag im Intraday-Handel zuerst an und bildete in ihrer Aufwärtsbewegung neue Hochs aus, gefolgt von raschen Gewinnmitnahmen am Nachmittag sowie Verlusten im weiteren Ha…