MENUMENU

GBP/AUD – Gezeitenwechsel?

ActivTradesDas britische Pfund hatte in den letzten Monaten wahrhaftig keinen leichten Stand im FX-Universum. Gegenüber dem neuseeländischen und australischen Dollar bahnt sich aber ein Gezeitenwechsel an, den Trader nicht verpassen sollten.

Nicht nur, dass sich der GBP/AUD von der unteren Kanalgrenze eines abfallenden Trendkanals dynamisch erholt hat, sondern auch die Tatsache, dass der aufwärtsgerichtete Trendkanal einer ersten echten Belastungsprobe nach einer gefühlten Ewigkeit standgehalten hat, erweckt den Eindruck, als ob sich das Währungspaar allmählich stabilisieren könnte.

Gestern sprang der GBP/AUD dann über die obere Kanalgrenze des abwärtsgerichteten Trendkanal (akt. bei 1,7550) und hat damit eine positive Weichenstellung vollzogen.

 

 

Angesichts der dynamischen Aufwärtsbewegung und der moderaten Überhitzung des RSI, ist kurzfristig mit einer Konsolidierung oder gar mit einem Re-Test des Ausbruchsniveaus bei 1,7550 zu rechnen.

Danach könnte der GBP/USD die wichtige Widerstandshürde aus der 200-Perioden-Linie im 4-Stundenchart und der 50% Fibonacci-Retracement bei 1,7834 bis 1,7934 ins Visier nehmen.

Um die positive Ausgangslage nicht leichtfertig zu verspielen, sollte der GBP/USD einen Rutsch unter die horizontale Unterstützung und der 38-Perioden-Linie bei 1,7459 unter allen Umständen vermeiden, da es ansonsten zu einem Test des Tiefs vom 3. Dezember bei 1,7210 kommen könnte.

 

Trendkanal GBP/AUD
Trendkanal GBP/AUD

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels Kapital schnell einzubüßen. 80% der Kleinanleger, die mit uns CFDs handeln, verlieren Geld. Sie sollten sich vergewissern, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, tragen können. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Analysten und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansicht von ActivTrades PLC wider. Diese Analyse dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen und Einschätzungen zu Marktbewegungen sind nicht als verbindliche Indikatoren für künftige Kursentwicklungen zu betrachten. Die Entscheidung, vorgestellte Techniken, Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers.

Linde erhöht Barabfindung für Squeeze-out auf 189,46 Euro je Aktie

Die Linde Intermediate Holding AG hat dem Vorstand der Linde Aktiengesellschaft heute mitgeteilt, den Betrag der im Zusammenhang mit dem geplanten umwandlungsrechtlichen Squeeze-out zu zahlenden angemessenen Barabfindung um …

DAX taucht weiter ab, Autobauer und BASF im Fokus

Sorgen um die Weltwirtschaft belasteten die Aktienmärkte heute erneut. Der DAX® verlor dabei rund zwei Prozent auf 10.600 Punkte. Das ist der tiefste Stand seit zwei Jahren.Der EuroStoxx® 50 gab he…

GBPUSD nach Brexit-Gerüchten auf Jahrestief

Theresa May wird um 1630 Uhr im Parlament sprechen und es wird allgemein erwartet, dass sie die wichtige Brexit-Abstimmung, die ursprünglich für Dienstag geplant war, verschiebt.Die Premierminister…

Aktie im Fokus: Fresenius – Analysten sehen teilweise über 30% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius SE notierte am 23. November 2018 mit 48,00 Euro auf einem Verlaufstief. Danach erholte sich das Wertpapier kurzfristig bis auf ein Zwischenhoch des 03. Dezember…

DE30: Fresenius steigt nach vorteilhaftem Gerichtsurteil

In der heutigen Asien-Sitzung waren starke Rückgänge zu beobachten. Die Aktien aus Australien und Japan stürzten ein, während sich die Aktien aus China etwas besser entwickelten. Vor diesem Hinterg…

Dow Jones: Ein Paradies für Swing-Trader

Für Swing-Trader ein Paradies, für Endanleger die reinste Katastrophe der Dow Jones schwankt aktuell in einer Spanne von gut 1400 Punkten. Erst ein nachhaltiges Unter- bzw. Überbieten der Schiebezo…

Aktie im Fokus: Bayer – Potential bis über 110 Euro?

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 13. April 2015 auf einem Rekordhoch von 146,46 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem überwiegend bis zum 20. November 2018 auf ein Verlaufstief von 60,95 Eu…

DAX streicht die Segel – Börse wird zum Haifischbecken

Haie sind im Wasser gesehen worden und damit ist das Schwimmen in dieser Woche nur unter erhöhten Risiken möglich. So könnte man die Situation an der Börse aktuell beschreiben. Wer sich als Käufer …

GBP/JPY: Spannung steigt!

Die Unsicherheit, wie sich der Brexit entwickeln wird, beherrscht nach wie vor die Märkte. Somit gibt es momentan nur noch wenige mutige Marktteilnehmer, die auf das Pfund setzen. Am Dienstag entsc…