Broker Test Logo

GBP/JPY macht Brexit-Verluste wett

ActivTradesIm Vergleich zum japanischen Yen (JPY) stieg das britische Pfund (GBP) am Donnerstag den zweiten Tag in Folge und markierte damit den höchsten Schlusskurs seit dem Entschluss Großbritanniens, die Europäische Union zu verlassen.

Im amerikanischen Geschäft kletterte das Paar dynamisch gen Norden, nachdem BBC mitteilte, dass Premierministerin Theresa May morgen eine Übergangsregelung mit der Europäischen Union vorschlagen wird.



 

Das britische Pfund reagierte prompt. Die neuen Hochs bestätigten den jüngsten Ausbruch über den Chartwiderstand bei 151,70. Zeitweise notierte das Paar am Donnerstag auf 152,83 und damit notiert es nur noch knapp unter dem Eröffnungskurs am Tag des Brexit.
 

Im frühen Geschäft erhielt das Paar einen Schub durch die Entscheidung der japanischen Notenbank, die Geldpolitik unverändert zu belassen. Ein Mitglied plädierte sogar für einen weiteren Stimulus, während Gouverneur Kuroda die Bereitschaft der BoJ zu weiteren Maßnahmen im Kampf gegen die Mini-Inflation bekräftigte. In der Konsequenz wertete der japanischen Yen auf breiter Front ab.
 

Seit September ist das Paar um mehr als eintausend Pips gestiegen. Preisunterstützend wirkte zum einen die Erwartung an eine baldige Zinserhöhung der britischen Notenbank, und zum anderen die Abwertung des Yens.
 

Trotz der beeindruckenden Rallye bleibt das Aufwärtsmomentum intakt und derzeit gibt es keine Signale, die auf eine potenzielle Korrektur hinweisen. Im Fokus steht heute Theresa May. Sie wird sich erstmals seit Januar ausführlich zum Brexit äußern.
 

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

Fed belässt Leitzins auf aktuellem Niveau, US-Dollar erholt sich

USD steigt nach FOMC weiter an, Abweichungen bei der Bank of Japan

EUR/USD Analyse: Alles blickt auf die Fed


Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA - Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

News Headline: GBP/JPY macht Brexit-Verluste wett Article Description: ActivTrades: Im Vergleich zum japanischen Yen (JPY) stieg das britische Pfund (GBP) am Donnerstag den zweiten Tag in Folge und... Published Date: 2017-09-22T12:00:00+02:00 Publisher Name: Broker-Test.de Logo URL: /wp-content/uploads/2017/11/broker_test_logo_150x50.png

ActivTrades 21.09.2017 - Fed belässt Leitzins auf aktuellem Niveau, US-Dollar erholt sich
ActivTrades 21.09.2017 - Fed lässt Goldpreis bluten
ActivTrades 20.09.2017 - Dax und die Bundestagswahl: Jetzt wirds doch noch spannend
ActivTrades 19.09.2017 - Euro kaum bewegt: Worauf es jetzt ankommt
ActivTrades 18.09.2017 - GBP/USD: Immer weiter gen Norden
ActivTrades 15.09.2017 - AUD/USD beginnt kurzfristig zu kippen
ActivTrades 12.09.2017 - DAX startet fulminant in die neue Handelswoche
ActivTrades 12.09.2017 - ActivTrades erhöht Einlagenschutz für Anleger auf 1 Million britische Pfund
ActivTrades 11.09.2017 - EUR/USD: Shooting Star impliziert Risiken
ActivTrades 08.09.2017 - EZB: Draghi schafft keine Klarheit
22. September 2017