Broker Test Logo

GBP/USD auf Kernunterstützung

ActivTradesDas britische Pfund im Verhältnis zum US-Dollar befindet sich in einer intakten Abwärtsbewegung. Grund dafür ist die Furcht der Anleger vor einem harten Brexit, weil die Verhandlungen mit der EU ins Stocken geraten sind.

Nach dem Absturz des Wechselkurs GBP/USD auf den tiefsten Stand seit August 2017 besteht das Potenzial auf eine schnelle Gegenreaktion der Bullen. Auslöser dafür könnte die positive Divergenz im RSI im 4-Stundenchart sein.

Um von der positiven Konstellation der technischen Indikatoren zu profitieren, bedarf es jedoch eines Sprungs über das Tief vom 19. Juli bei 1,2958 Dollar und der Glättung der letzten 38 Tage bei 1,2978 Dollar. Damit wäre der jüngste Breakdown auch als Fehlausbruch zu werten, was mittelfristig höhere Kursnotierungen wieder wahrscheinlich machen würde.

Fällt der GBP/USD hingegen unter die Kernunterstützung bei 1,2865 Dollar, die aus mehreren markanten Hoch- und Tiefpunkten der letzten zwei Jahre besteht, so müssten sich Anleger auf Verluste in Richtung 1,2795 Dollar und dann 1,2635 Dollar einstellen.

Für Kursbewegung könnte morgen die Schätzung zum britischen Bruttoinlandsprodukt sorgen. Aber auch Zahlen zur Industrieproduktion  sowie zum verarbeitenden Gewerbe dürften im Fokus der Anleger stehen.

Jenseits des Atlantiks werden die US-Verbraucherpreise veröffentlicht. Volkswirte rechnen mit einer Jahresrate von 3,0 Prozent. Die Kernrate dürfte Analysten zufolge unverändert bei 2,3 Prozent liegen.

 

 

 

 

Chart GBP USD

Chart GBP USD

 

Malte Kaub

Disclaimer
CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels Kapital schnell einzubüßen. 80% der Kleinanleger, die mit uns CFDs handeln, verlieren Geld. Sie sollten sich vergewissern, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, tragen können. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Analysten und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansicht von ActivTrades PLC wider. Diese Analyse dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen und Einschätzungen zu Marktbewegungen sind nicht als verbindliche Indikatoren für künftige Kursentwicklungen zu betrachten. Die Entscheidung, vorgestellte Techniken, Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers.

ActivTrades 09.08.2018 - AUD/NZD: Positive Weichenstellung vollzogen
ActivTrades 08.08.2018 - CAD/CHF: Das sieht richtig gut aus!
ActivTrades 07.08.2018 - EUR/USD: Bereit für eine Erholung?
ActivTrades 06.08.2018 - Bank of England schafft Zinsspielraum für harten Brexit
ActivTrades 03.08.2018 - DAX: Handelssorgen und höhere US-Leitzinsen drücken auf die Kurse
ActivTrades 02.08.2018 - Fällt Ethereum jetzt aus der Range?
ActivTrades 01.08.2018 - Bitcoin: Jetzt könnte alles ganz schnell gehen!
ActivTrades 31.07.2018 - USD/JPY: Alle Augen auf die BoJ gerichtet
ActivTrades 30.07.2018 - AUD/USD: Widerstand zusehends massiver
ActivTrades 27.07.2018 - Ölpreis WTI: Erholung ja, Befreiungsschlag nein
10. August 2018