GBP/USD: Rekordtief!

ActivTrades: Montag Morgen erwarteten die Marktteilnehmer die Entwicklung des britischen Einkaufsmanagerindex der Industrie im vergangenen Juli. Mit 49.9 Punkten wurde eine geringfügige Abweichung von den Prognosen der Analysten in Höhe von 50.1 Punkten bekannt. Damit notiert dieser zuverlässige Frühindikator für die Konjunktur Großbritanniens erstmals seit März diesen Jahres wieder unter der Marke von 50 Punkten, ab der man von einer wirtschaftlichen Expansion ausgeht. Das führte im Britischen Pfund zu einer kurzfristigen Zunahme der Volatilität, die jedoch nach kurzer Zeit auf ein Normalmaß zurückkam.

Auf Basis des Tagescharts notiert der Kurs GBP USD  weiterhin in einem Umkehrmuster zur Long-Seite, einer inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die allerdings noch nicht als bestätigt gilt; erst ein Ausbruch über die Nackenlinie dieses Chartmusters, die aus einer Abwärtstrendlinie durch die Hochs vom 29. Juni und vom 15. Juli diesen Jahres besteht, würde eine Bewegungsumkehr des Short-Trends einleiten, der durch das Pro BREXIT-Votum der britischen Bevölkerung vom vergangenen Juni initiiert wurde. Eine Ausbruch unter das Swing-Tief vom 26. Juli bei 1.3056, der mit einer deutlichen Zunahme des Momentums einhergeht, würde meines Erachtens nach in GBP USD deutlich tiefere Notierungen zur Folge haben, wobei ich im ersten Schritt auf einen Test des Tiefs vom 06.07.2016 bei 1.2791 spekulierte.

Dienstag Morgen veröffentlichte die Reserve Bank of Australia (RBA) turnusgemäß ihre Leitzinsentscheidung. Entsprechend der Einschätzung vieler Marktteilnehmer senkte das Zentralinstitut den wichtigsten Refinanzierungssatz des hiesigen Banksektors auf das Rekordtief von 1.50% ab. Dieser Schritt kommt nicht überraschend; mehrere Wirtschaftsindikatoren deuteten in den letzten Wochen auf einen weiteren Rückgang der australischen Konjunktur hin.

 

Autor: Frank Marian

 

EUR/USD Analyse: FED verbreitet Optimismus!

Europäischen Märkte verschieben Fokus von BoJ auf US BIP

Konsolidierungsformation in EUR/USD

US-Dollar: FED entscheidet sich gegen Leitzinserhöhung

EUR/USD: Fed lässt Leitzins vermutlich unverändert

EUR/USD: US-Verbrauchervertrauen stabilisiert sich

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Aktie im Fokus: Tesla – Ist das ein bullischer Keil?

Insgesamt kann in der Tesla-Aktie eine Seitwärtsbewegung zwischen 245,00 und grob 390,00 US-Dollar seit Sommer 2017 ausgemacht werden. Der letzte Test der oberen Begrenzung fand im Dezember letzten…

BaFin: Wirecard – Verbot von Netto-Leerverkaufspositionen ist ausgelaufen

Wirecard AG Allgemeinverfügung zum Verbot der Begründung und Vergrößerung von Netto-Leerverkaufspositionen ist ausgelaufen Die Allgemeinverfügung der BaFin galt bis zum 18. April 2019, 24 Uhr. Sie …

Aktie im Fokus: Aixtron – nur ein kurzer Dämpfer!

Im letzten Jahr hat das Wertpapier von Aixtron gut 60 Prozent an Wert verloren, bemüht sich aber im Bereich der markanten Unterstützung von 7,65 Euro um einen Boden. Der letzte Abwärtstrend wurde s…

Aktie im Fokus: Deutsche Post – Anleger hoffen auf mehr Gewinn

Der einstige Staatskonzern Deutsche Post kämpft mit rückläufigen Gewinnen und versucht seit Jahresanfang gegen zu steuern. Dabei ist einmal mehr das Briefporto in den Fokus des Konzerns geraten, wo…

Leichtes Minus vor Datenflut

Die Anleger in Frankfurt nehmen zu Ostern erst einmal Gewinne mit. Das ist nach einer netten Gewinnserie von sechs Tagen auch kein Wunder. News blieben anfangs dünn gesät. Außer der Tatsache, dass …

ETF-Sparpläne ohne Orderentgelt

Beim Sparkassen Broker können bis auf Weiteres 6 ETCs und 97 ETFs der Emittenten ComStage und Commerzbank per Sparplan bis zu einer Sparplanrate von 500 Euro ohne Orderentgelt bespart werden.Das Sp…

Marktkommentar: Zurückhaltung vor den Osterferien?

Beim S&P 500 waren am Mittwoch pünktlich zur US-Eröffnung, ähnlich wie bereits in den ersten zwei Handelstagen der Woche, Kursrückgänge zu beobachten. Diesmal konnten die im vorbörslichen Handel er…

Aktie im Fokus: MunichRe – Analysten sehen Kursziel bei 235,- Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück bildete am 19. März 2019 ein Zwischenhoch bei 220,50 Euro aus. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 25. März 2019 auf 205,30 Euro. Derze…

comdirect Brokerage Index: Unsicherheit kehrt zurück – Wirecard weiterhin im Fokus

Der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die unklaren Brexit-Entwicklungen schüren die Unsicherheit der Anleger. Der comdirect Brokerage Index sank im März auf 102,1 Punkte. Ei…