Broker Test Logo

GBP/USD: Zinsschritt der BOE

ActivTrades: Donnerstag Nachmittag senkte die Bank of England ihren Leitzins um 25 Basispunkte auf +0.25%. Auf Grund der sich in den letzten Wochen verdichtenden Hinweise dafür, dass Großbritannien vor dem Beginn einer Rezession steht, wurde dieser Schritt vom Gros der Marktteilnehmer erwartet. Interessanterweise votierten die 9 stimmberechtigten Mitglieder des Monetary Policy Committee, das die Zins- und Geldpolitik des britischen Zentralinstituts bestimmt, einhellig für die Absenkung des wichtigsten Refinanzierungssatz des hiesigen Banksektors.

Das führte zu einer deutlichen Abwertung des Britischen Pfund gegenüber den wichtigen Weltwährungen. Der Kurs GBP USD  zeigte im Donnerstagshandel eine Abwärtsbewegung, die in einer im Vergleich zum viel beachteten Mittel der letzten 14 Handelstage deutlich überdurchschnittlichen Volatilität von 244 Pips verlief. Damit wurde der Ausbruch vom vergangenen Dienstag über die obere Begrenzung der Seitwärtsrange negiert, innerhalb der das Pair seit Mitte Juli diesen Jahres notierte. Aus charttechnischer Sicht gehe ich für den Handelstag am Freitag von tieferen Notierungen in GBP USD bis zum nächsten Unterstützungslevels bei 1.3060 aus. Sollte dieser Bereich zur Short-Seite durchbrochen werden können, kann man auf eine Preisbewegung bis zum Swing-Tief vom 11. Juli bei 1.2850 spekulieren.

 

Entsprechende Impulse könnten von den US-Wirtschaftsindikatoren ausgehen, die heute Nachmittag um 14.30 Uhr veröffentlicht werden. Es handelt sich dabei um die Entwicklung der Beschäftigung und der durchschnittlichen Stundenlöhne in den Vereinigten Staaten; darüber hinaus wird die offizielle Arbeitslosenrate des Landes bekannt gegeben. Da die FED ihren nächsten Zinsschritt maßgeblich von einer weiter anhaltenden Erholung am US-Arbeitsmarkt abhängig macht, könnten diese Indikatoren zu einer signifikanten Aufwertung des US-Dollar gegenüber den wichtigen Weltwährungen und somit zu einer Fortsetzung der Short-Bewegung des gestrigen Handelstags in GBP USD führen.

 

Autor: Frank Marian

 

GBP/USD: BoE senkt Leitzins auf 0,25%

GBP/USD: Leitzinssenkung der BoE?

EUR/USD: Auf die „runde“ Zahl ist Verlass

EUR/USD: Ungleichgewicht zwischen den EU-Volkswirtschaften

GBP/USD: Rekordtief!

EUR/USD Analyse: FED verbreitet Optimismus!

Europäischen Märkte verschieben Fokus von BoJ auf US BIP

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA - Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

News Headline: GBP/USD: Zinsschritt der BOE Article Description: ActivTrades: Donnerstag Nachmittag senkte die Bank of England ihren Leitzins um 25 Basispunkte auf +0.25%. Auf Grund der sich in... Published Date: 2016-08-05T09:00:00+02:00 Publisher Name: Broker-Test.de Logo URL: /wp-content/uploads/2017/11/broker_test_logo_150x50.png
ActivTrades 04.08.2016 - GBP/USD: Leitzinssenkung der BoE?
ActivTrades 03.08.2016 - Großbritannien: Anzeichen für eine Rezession?
ActivTrades 02.08.2016 - ActivTrades Kampagne zum 15-jährigen Bestehen
ActivTrades 02.08.2016 - GBP/USD: Rekordtief!
ActivTrades 01.08.2016 - Bankenstresstest - (K)ein Grund zur Besorgnis?
ActivTrades 29.07.2016 - Konsolidierungsformation in EUR/USD
ActivTrades 28.07.2016 - US-Dollar: FED entscheidet sich gegen Leitzinserhöhung
ActivTrades 27.07.2016 - Wirtschaft: Wachstumssorgen nehmen zu
ActivTrades 27.07.2016 - EUR/USD: US-Verbrauchervertrauen stabilisiert sich
ActivTrades 26.07.2016 - EUR/USD: Rebound zur Long-Seite
5. August 2016