MENUMENU

Langfristig hat der USD keine Chance

ActivTradesDie amerikanische Landeswährung befand sich über weite Teile des Jahres in der Defensive. Mit dem Beginn des Schlussquartals hat sich der Trend jedoch umgekehrt und der Greenback befindet sich seit dem in einer Erholungsphase – aber für wie lange?

 

Insgesamt sehen wir in den kommenden Wochen weiteres Aufwärtspotenzial für den zuletzt stark gebeutelten US-Dollar, möglicherweise sogar bis ins neue Jahr hinein. Angesichts der unsicheren politischen Lage und der globalen Wachstumsstory glauben wir aber nicht, dass sich der USD dem Abwertungsdruck auf längere Sicht entziehen kann.


 

Kurzfristigen Auftrieb dürften dem USD die Spekulationen über eine Zinserhöhung der Fed im Dezember geben und die Erwartungen daran, dass die Steuersenkungen weiteres Wachstum generieren.
 

Steuervergünstigungen winken vor allem US-Unternehmen, die ihre Gewinne aus dem Ausland zurückführen. Das könnte dem USD zu Beginn einen leichten Schub geben. Jedoch sind die zwei Faktoren – Fed und Steuersenkungen – größtenteils in den Markt eingepreist.

Zugleich ist der Einfluss der Gewinnrückführungen aus dem Ausland nur sehr schwer quantifizierbar. Dem USD dürfte es also schwer fallen, ohne zusätzliche gute Neuigkeiten, den Trend der letzten Jahre fortzuführen.
 

Werden die Markterwartungen nicht erfüllt, entsteht großes Potenzial auf der Unterseite für den USD. Die Russland-Affäre dürfte derweil den Gesetzesentwurf zur Steuerentlastung verlangsamen. Daraus folgern wir, dass beim USD Risiken auf das Ende der Hausse bestehen.
 

Schuld an den Wertverlusten der amerikanischen Landeswährung zu Anfang des Jahres waren vor allem die globale Wachstumsstory und die sich abzeichnende geldpolitische Kursänderung einiger Notenbanken. Dadurch hat der USD bei Investoren an Attraktivität bezüglich der Rendite eingebüßt. Wir erwarten deshalb, dass sich auch im kommenden Jahr der in 2017 gezeigte Trend fortsetzen wird.
 

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

EUR/USD: Abschied vom Jahreshoch?

GBP/USD: Trend gebrochen, Impuls gestartet

GBP/USD: Cable unter Beschuss


Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

maxblue: Geldprämie für Übertrag von Depotvolumen

Auch in 2019 bietet maxblue für Neu- und Bestandskunden eine Depotwechselprämie an. Übertragen Kunden mindestens 5.000 Euro Ihres Depotvolumens von einer anderen Bank oder Fondsgesellschaft auf Ihr…

Wirtschaftskalender: Brexit-Zukunft auf dem Prüfstand

Bei nur wenigen für heute geplanten Berichten könnte man meinen, dass der Tag langweilig wird. Allerdings ist eine Veranstaltung mit großem Potenzial zur Markterschließung geplant die Brexit-Abstim…

Goldpreis konsolidiert Kursanstieg

Gold war in den letzten Wochen sehr gefragt und stieg mit 1.300,40 Dollar je Feinunze auf den höchsten Stand seit Mitte Juni 2018. Auslöser für die dynamische Rallye war die Furcht der Anleger vor …

Brexit: Schweiz-Plus-Lösung für das Vereinigte Königreich?

Das ifo Institut hat die EU aufgefordert, dem Vereinigten Königreich eine Lösung nach Vorbild des Schweizer Modells anzubieten. „Angesichts der verfahrenen Lage müssen neue Ansätze her“, sagt Forsc…

Aktie im Fokus: Beiersdorf – Widerstände bei 89,40 – 92,04 – 94,18 – 96,32 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Beiersdorf notierte am 01. März 2018 auf einem Verlaufstief von 85,12 Euro. Das Wertpapier kletterte seitdem bis auf ein Hoch vom 07. August 2018 von 103,25 Euro. Derzeit…

Marktkommentar: Citigroup eröffnet US-Berichtssaison

Die meisten Aktienmärkte hatten zu Beginn der neuen Handelswoche mit Rückgängen zu kämpfen, und das zurecht. An der Datenfront enttäuschten die Handelsdaten aus China und das Update zur Industriepr…

Aktie im Fokus: Continental – Analysten sehen Kursziele bis zu 165 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Continental notierte am 09. Januar 2018 mit 257,50 Euro auf einem Hoch. Seitdem fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 02. Januar 2019 auf 118,30 Euro. Derzeit …

DAX knabbert an der 11.000er Marke – Wer gewinnt den Kampf?

Der deutsche Leitindex bewegt sich seit mehreren Tagen in einer Seitwärtszone, die zwischen 10.780 und etwa 10.980 Punkten verläuft. Aufgrund der positiven Entwicklung des US-Marktes notiert der DA…

Märkte erholen sich, nachdem Peking Unterstützung zusagt

Am Dienstag konnten die Aktien wieder zulegen und sich von dem Ausverkauf am Montag erholen, der durch chinesische Daten ausgelöst worden war. Hier hatten schwache Daten aus China in der vorangegan…