Broker Test Logo

Nach ESMA-Entscheid: ActivTrades mit höheren Hebeln für professionelle Kunden

ActivTrades: ActivTrades, einer der führenden Anbieter im Handel mit Differenzkontrakten (CFD) und Währungen (Forex), erweitert sein Serviceangebot um das ActivTrades Professional Client-Profil. Damit können erfahrene Anleger, die entsprechend der Maßgaben der Financial Conduct Authority (FCA) als professioneller Kunde eingestuft werden, auch nach der ESMA-Entscheidung mit einem Hebel von bis zu 1:400 zu handeln. Dabei profitieren sie weiterhin von den preisgekrönten Sicherheitsstandards bei ActivTrades.

 

Die ActivTrades-Schutzmaßnahmen im Einzelnen:

  • Zusätzliche Einlagensicherung über die gesetzlichen Vorgaben hinaus bis maximal GBP 1 Mio. (ca. EUR 1,2 Mio.)
  • Keine Nachschusspflicht, das heißt, Kundenkonten können nicht unter null fallen
  • Kundengelder werden jederzeit auf getrennten Konten verwahrt

 

Kunden, die ein professionelles Konto eröffnen möchten, müssen die erforderlichen Kriterien der Financial Conduct Authority (FCA) erfüllen. Die FCA hat diese Kriterien in einem Handbuch zusammengefasst:

https://www.handbook.fca.org.uk/handbook/COBS/3/5.html

 

Alex Pusco, Gründer und Geschäftsführer von ActivTrades, kommentiert:
„Die Sicherheit für unsere Kunden bleibt ein Hauptaugenmerk unseres Geschäfts und wir begrüßen Maßnahmen der Regulierungsbehörden mit dem Ziel, die Branche für Trader sicherer zu machen.”

„Unser neues Profi-Konto wird erfahrenen Tradern mehr Flexibilität auf den Märkten gewähren.  Hebel von bis zu 1:400 bleiben auch nach dem neuen Regelwerk der ESMA ab August 2018 weiterhin möglich.“

„Unsere Kunden genießen jedoch zusätzlich unseren preisgekrönten Kundenschutz. Zudem stellen wir jedem Kunden einen persönlichen Ansprechpartner für an die Seite, der in Belangen des Tradings berät.“

 

Mit dem professionellen Konto können Kunden alle von ActivTrades angebotenen Produkte, inklusive Forex, ETFs, Kryptowährungen, Indizes und Rohstoffe auf CFDs über die beiden Plattformen MetaTrader 4 & 5 sowie über die hauseigene Plattform ActivTrader handeln.

 

 

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital und sind nicht für alle Investoren geeignet. ActivTrades PLC ist durch die britische Financial Conduct Authority (Registrierungsnummer 434413) autorisiert und reguliert. ActivTrades PLC ist außerdem bei der BaFIN unter der ID-Nummer 119839 als grenzüberschreitender Dienstleister registriert.

 

 

ActivTrades 30.05.2018 - Italien-Krise: Dax und Euro im Abwärtssog
ActivTrades 24.05.2018 - Ethereum in immer enger werdenden Spannungsumfeld
ActivTrades 22.05.2018 - DAX am Scheideweg
ActivTrades 11.05.2018 - GBP/AUD: Die Tür für weitere Verluste ist offen
ActivTrades 08.05.2018 - EUR/GBP: Trendwende eingeleitet?
ActivTrades 04.05.2018 - Tiefe Inflation belastet: Euro-Dollar bleibt unter 1,20
ActivTrades 02.05.2018 - GBP/USD: Bereit für eine Erholung?
ActivTrades 30.04.2018 - GBP/JPY: Charttechnik angeschlagen
ActivTrades 27.04.2018 - Trotz EZB-Optimismus: Euro fällt unter Marke von 1,2100 Dollar
ActivTrades 26.04.2018 - GBP/USD: So anfällig wie lange nicht mehr
4. Juni 2018