MENUMENU

Admiral Markets auch in 2018 erfolgreich

Der internationale Forex- und CFD-Broker Admiral Markets kann sich über fünf von fünf möglichen Sternen in der Gesamtwertung bei der CFD-Broker-Kundenumfrage des Deutschen Kundeninstituts 2018 freuen. Darüber hinaus sicherte sich der Broker bei der Online-Umfrage von “Onlinebroker Portal” den ersten Platz unter den Forex-Brokern. Mit beiden Auszeichnungen setzt Admiral Markets seine Erfolgsserie aus den vergangenen Jahren auch in diesem Jahr fort. Für die deutsche Niederlassung des internationalen Forex- und CFD-Brokers Admiral Markets UK Ltd. beginnt das Jahr 2018 mit einem Preisfeuerwerk: Mit fünf von fünf möglichen Sternen, was mit 1,4 einem „sehr gut“ entspricht, erhielt das Berliner Team von Admiral Markets Bestnoten in der Gesamtwertung bei der diesjährigen CFD-Broker-Kundenbefragung des Deutschen Kundeninstituts DKI. Bei der Online-Kundenbefragung konnten aktive CFD-Trader zwischen Dezember 2017 und Januar 2018 ihre persönliche Wertung zu ihrem CFD-Broker abgeben. Dabei stand die Zufriedenheit mit dem Angebot und den Leistungen im Fokus der Untersuchung. Darüber hinaus wurden nur Broker berücksichtigt, die bei der Umfrage eine repräsentative Anzahl von Stimmen erreicht hatten.

„Die Auszeichnungen sind für uns ein deutliches Zeichen, dass wir mit unserer Arbeit und unserem Angebot auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Jens Chrzanowski, Vorstandsmitglied der globalen Admiral Markets AS Group. „Die fünf Sterne zeigen uns, dass unsere Kunden unser Angebot und unseren Service honorieren und wertschätzen. In der Kategorie Handel, die zu 40 Prozent in die Wertung einging, konnte Admiral Markets sogar als einziger CFD-Broker im Konkurrenzumfeld die 1,0 erreichen. Ein Grund, uns auf diesen Lorbeeren auszuruhen ist das natürlich nicht. Wir versprechen auch für die Zukunft beste Konditionen zum optimalen Preis.“ Fast zeitgleich wurde Admiral Markets ein weiteres Mal ausgezeichnet. Bei der Wahl zum besten Forex-Broker von “OnlineBroker Portal” konnte sich der internationale Finanzdienstleister den ersten Platz sichern. „Kontinuierliche, dauerhafte Qualität und Leistung zahlt sich eben aus, wie die letzten Ergebnisse deutlich zeigen. Wir sagen danke an alle, die an den Abstimmungen teilgenommen haben und uns ihre Stimme gegeben haben“, freut sich Chrzanowski.

 

Hinweis der Redaktion:
Bei der größten Wahl zum Broker des Jahres in Deutschland, durchgeführt von Brokerwahl.de, stimmen jedes Jahr rund 40.000 Trader über ihren Lieblingsbroker ab. Die Brokerwahl 2018 startet bereits am 01. März! Letztes Jahr konnte sich Admiral Markets in der Kategorie Forex-Broker den zweiten Platz sichern.

DAX fängt sich über 10.700 Punkten – Hängepartie wird zum Dauerzustand

Die Hängepartie an den Börsen wird mehr und mehr zum Dauerzustand. Pflichtgemäß hat der Deutsche Aktienindex seine Bärenmarktrally kurz vor der Hürde 11.000 Punkte beendet und ist erst einmal wiede…

Aktie im Fokus: IBM – Trendfortsetzung short?

Die Aktie von IBM (IBM) konnte sich in den letzten Wochen etwas von den Tiefskursen erholen und konsolidiert nun im Bereich um die 117 bis 126 USD.Die eingezeichnete Wimpelformation könnte ggf. nac…

WH SelfInvest jetzt mit CFD-Forex MINI-Konto

Anleger, die regelmäßig mit einem kleinen Konto traden, können sich nun den zahlreichen Kunden von WH SelfInvest anschließen, die z.B. den CFD auf den Dax mit einem fixen Spread von nur 0,8 Punkten…

Aktie im Fokus: Evonik – weitere 10-20% nach unten?

Die Aktie des MDAX-Konzerns Evonik Industries notierte am 25. Oktober 2018 auf einem Verlaufstief von 25,52 Euro. Das Wertpapier erholte sich kurzfristig bis auf ein Zwischenhoch vom 06. November 2…

EUR/JPY: Es fehlt an Impulsen

Der EUR/JPY bewegt sich seit Mitte März 2018 mehr oder weniger seitwärts und damit ohne klare Richtung. Unterstützung erfuhr das Paar zuletzt immer wieder durch das 38,2% Fibonacci-Retracement des …

Aktie im Fokus: Vonovia – über 10% Potential lt. Commerzbank-Analysten

Die Aktie des DAX-Konzerns Vonovia notierte am 29. August 2018 bei 44,88 Euro auf einem Hoch. Das Wertpapier fiel danach bis zum 15. Oktober 2018 auf ein Verlaufstief von 38,07 Euro. Derzeit liegt …

Aktie im Fokus: BASF – Chemieriese kämpft um Anlegervertrauen

Mehr als ein Drittel hat die Aktie von BASF seit Jahresbeginn abgegeben. Nach den enttäuschenden Zahlen zum dritten Geschäftsquartal sowie der erneuten Revision der Ziele für das laufende Geschäfts…

Aktie im Fokus: RWE – Auf neuen Wegen

Ganz oben im DAX rangierte am Donnerstag ein Wert, der sich mittlerweile auf Platz 3 im aktuellen 2018er-Performance-Ranking (+15%) hochgearbeitet hat.Die Rede ist von RWE, die am Donnerstag via Ad…

EUR/USD wehrt sich noch

Rückblick (03.12.2018 bis 13.12.2018) Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Woche, im Bereich von 1,1350 und hat sich in den Folgetagen mühsam an die Marke von 1,1440 vorgearbeitet. Doch dies…