Chinas Anleihemarkt gehört die Zukunft

AXA Investment Managers: Der wirtschaftliche Aufstieg Chinas ist unbestritten – noch vor wenigen Jahrzehnten galt es als Entwicklungsland. Heute ist das Reich der Mitte die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt hinter den USA. Im Vergleich zu seiner ökonomischen Bedeutung war Chinas Einfluss auf den globalen Finanzmarkt jedoch durch seine streng kontrollierte Kapitalbilanz begrenzt.

„Obwohl die inländischen Aktien- und Anleihemärkte zu einer beträchtlichen Größe wuchsen, blieben sie von der internationalen Finanzwelt nahezu isoliert. In globalen Benchmarks oder einem typischen, internationalen Anlegerportfolio waren sie kaum vertreten. Durch die liberaler werdende Finanzpolitik des Landes verfügt der Markt über enormes Aufwärtspotenzial“, sagt Aidan Yao, Senior Economist bei AXA IM, Hongkong.

 

Trotz der mangelnden Beteiligung ausländischer Investoren sei der Binnenmarkt schnell gewachsen. Während das ausstehende Volumen für Anleihen Anfang der 90er-Jahre bei knapp 110 Milliarden Renminbi (RMB) lag, betrug es Ende 2017 bereits 74,4 Billionen RMB.1 Dies entspreche im Schnitt einer jährlichen Zuwachsrate von fast 40 Prozent in den vergangenen 27 Jahren.

„Bis Ende der 2000er-Jahre dominierten Staatsanleihen den Markt. Nach der globalen Finanzkrise legten Unternehmensanleihen stark zu. Heute ist China mit einem Volumen von zwölf Billionen US-Dollar der drittgrößte Anleihemarkt der Welt“, so der Experte.

 

Ausländische Investoren gewinnen an Bedeutung
Aus der wirtschaftlichen Neuausrichtung auf konsum- und dienstleistungsorientiertes Wachstum dürften künftig kapitalschwache Unternehmen hervorgehen, die sich stärker auf marktbasierte Finanzierungen stützen. „Diese Verschiebungen bei Angebot und Nachfrage schaffen einen fruchtbaren Boden für den sich ausbreitenden Anleihemarkt.

Wir erwarten, dass der chinesische Anleihemarkt bis zum Jahr 2020 15,8 Billionen US-Dollar erreichen wird2“, schätzt Yao. China würde damit Japan als zweitgrößten Anleihemarkt der Welt überholen.

 

 

 

 

Der Anleiheexperte geht davon aus, dass ausländische Investoren in Zukunft eine immer aktivere Rolle im Hinblick auf Chinas Finanzmarkt-Transformation spielen. Bei festverzinslichen Wertpapieren hätten die chinesischen Behörden bereits mehrere Kanäle geöffnet, um die Märkte auf Chinas Festland („Onshore-Märkte“) mit Kapital aus Hong Kong („Offshore-Kapital“) zu überbrücken.

Die vollständige Öffnung eines solchen gigantischen Marktes brauche allerdings Zeit. Momentan werden nur 1,6 Prozent der ausstehenden RMB-Anleihen von Ausländern gehalten.3 Investoren aus dem privaten Sektor wie Pensionskassen, Versicherungen und Vermögensverwalter seien nach wie vor deutlich unterrepräsentiert.

Um Interesse zu wecken, kündigte Präsident Xi Jinping zu Jahresanfang Maßnahmen an, die Chinas Kapitalmärkte weiter öffnen sollten. Werden diese umgesetzt, spielen sie bei der beschleunigten Integration des Anleihemarktes eine wichtige Rolle.

 

Indexaufnahme von China Bonds
Ein Indikator für die steigende internationale Bedeutung des chinesischen Marktes sei die Aufnahme von China Bonds in globale Benchmarks. In den vergangenen drei Jahren hätten eine Reihe etablierter Indexbetreiber, darunter IWF, MSCI und Bloomberg-Barclays die Aufnahme chinesischer Assets in ihre Indizes angekündigt.

Darüber hinaus beschloss der IWF Ende 2015, den Renminbi in den Korb der internationalen Reservewährungen aufzunehmen – Experten betrachten dies als “Adelung“ der chinesischen Währung.

Weiterhin könnten die Zuflüsse aus dem privaten Sektor den chinesischen Rentenmarkt beflügeln. Im März dieses Jahres habe der BBGAI – ein bedeutender globaler Rentenindex mit einem geschätzten Verwaltungsvermögen (AUM) von 2,5 Billionen US-Dollar – beschlossen, Chinas Staatsanleihen in seine Benchmark aufzunehmen.

Andere Indexanbieter wie Citigroup WGBI und JP Morgans GBI-EM würden folgen. „Alles in allem schätzen wir, dass diese Indexaufnahmen in den kommenden fünf Jahren 400 Milliarden US-Dollar an passiv gemanagten Kapitalzuflüssen bringen können4“, sagt Aidan Yao.

 

Der China Short Duration Bond Fund von AXA IM bietet Anlegern Zugang zum chinesischen Anleihemarkt. Das Fondsmanagement verfolgt einen Bottom-Up-Ansatz, um Anleihen mit einem durchschnittlichen Rating von BBB+ zu identifizieren. Der Fonds strebt an, die Duration auf weniger als drei Jahre zu begrenzen. Dies soll die Volatilität mindern, die durch Veränderungen des Marktzinsniveaus entstehen kann.

US-Kupfer Analyse: Metall testet Abwärtstrend!

Seit Sommer letzten Jahres beherrscht ein intakter Abwärtstrend das Handelsgeschehen bei US-Kupfer und drückte das Industriemetall im Zeitraum bis Anfang September auf die markante Unterstützung au…

Verluste in der Woche der Entscheidungen – Brexit-Weichenstellung in Großbritannien

Bloß nicht falsch positionieren. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt halten sich angesichts der kommenden, teils epischen Weichenstellungen zurück. Zunächst steht am Mittwoch die Zinssitzung der F…

DAX: Anleger halten den Atem an!

Es steht uns eine turbulente Woche bevor. Neben dem Handelsstreit stehen die Parlamentswahlen in Großbritannien sowie die erste EZB-Sitzung unter Christine Lagarde im Fokus.Das bringt natürlich ein…

Wirtschaftskalender: ZEW-Konjunkturerwartungen im Fokus

Industrieproduktion (Oktober) | Frankreich (745 Uhr) | Italien (900 Uhr) | Großbritannien (930 Uhr) | Griechenland (1000 Uhr) Es besteht kein Zweifel, dass das verarbeitende Gewerbe für die anhalte…

Steht die nächste Rally im GBPNZD in den Startlöchern?

GBPNZD schleicht seit Wochen langsam durch die Korrektur. Startet hier nun bald die nächste Rally? Dem gegenüber steht die deutliche Abwärtsdynamik im EURNZD in der weit gelaufenen Bewegung und ein…

DAX rutscht wieder unter 13.000 Punkte – Viele Unbekannte im Markt

Die einen halten sich mit Käufen zurück und andere nehmen vor den entscheidenden Terminen der Woche lieber noch schnell ein paar Gewinne mit. Am Donnerstag finden die Wahlen in Großbritannien statt…

Aktie im Fokus: BMW – Konsolidierung hält an, Chartbild weiter bullisch!

Nach dem letzten markanten Kursrutsch aus Anfang Mai dieses Jahres haben sich Marktteilnehmer daran gemacht, einen Boden im Bereich von 57,94 Euro aufzubauen. Im Zeitraum zwischen Mai und Ende Okto…

Gold-ETF mit Breakout aus Keilformation?

Der VanEck Vectors Gold Miners ETF, der Minen-Aktien wie Barrick Gold Corp, Yamana Gold und Newmont Goldcorp beinhaltet, ist aus seiner Konsolidierungsformation in Form eines Keils nach oben hin au…

Jeder Zweite sieht Rentensystem in Gefahr

Viel Unsicherheit und starke Ängste prägen den Blick der Deutschen auf ihre finanzielle Sicherheit im Alter. So rechnen 54 Prozent damit, dass das gesetzliche Rentensystem über kurz oder lang zusam…