Skip to content
MENUMENU

Die 5 wichtigsten Tipps zur Baufinanzierung

  • Niedrigzinsen für Immobilienkredite nutzen
  • Grundregeln beachten hilft Kosten sparen

Bankenverband: Die Zinsen für Wohnungsbaukredite sind nach wie vor auf historisch niedrigem Niveau. Hypothekendarlehen mit zehn Jahren Zinsbindung sind beispielsweise zu Effektivzinsen von deutlich unter zwei Prozent zu haben.

Davon konnten Bauherren früher nur träumen. Vor zehn Jahren lagen diese im Schnitt noch bei 4,6 Prozent, vor fünf Jahren um die 2,7 Prozent (siehe Grafik).

Bauzinsen Deutschland 09.02.2018

Allerdings können die Zinsen im Einzelfall – je nach finanzieller Situation des Kreditnehmers, des eingesetzten Eigenkapitals oder der gewählten Zinsbindungsdauer – deutlich abweichen.

1. Langfristig binden:
Wer baut, muss langfristig denken. Angesichts des immer noch historisch niedrigen Zinsniveaus sollte man in der Regel eine lange Zinsbindung von mindestens zehn Jahren wählen. Wer besonders langfristig planen möchte, kann sich auch für eine Zinsbindung von 15 oder gar 20 Jahren entscheiden.

Wichtig ist es, die Angebote mehrerer Banken zu vergleichen, bevor man sich entscheidet. Mit dem effektiven Jahreszins kann man unterschiedliche Angebote mit gleicher Laufzeit bzw. gleicher Zinsbindungszeit vergleichen.

2. Höhere Tilgungsrate wählen:
Bei einer höheren Tilgungsrate – beispielsweise von 3 Prozent anstatt der früher meist üblichen ein Prozent Tilgung ist der Kredit schneller zurückgezahlt und der Baufinanzierer spart erhebliche Zinskosten.

3. Nebenkosten einplanen:
Zehn bis 15 Prozent des Kaufpreises sollte man für Makler, Notar, Grunderwerbsteuer oder Behördenleistungen (zum Beispiel für das Bauamt) mit in die Kreditsumme einplanen und dafür zurücklegen.

4. Sondertilgungsrecht vereinbaren:
Eine unerwartete Erbschaft, eine fällige Lebensversicherung oder eine Sonderzahlung vom Chef: Die Möglichkeit, dass man einen Teil der Kreditsumme in Form einer Sondertilgung vorzeitig zurückzahlen will, muss in der Regel im Kreditvertrag von vornherein vereinbart werden.

5. Sonderkündigungsrecht nutzen:
Immobilienkredite kann man nach einer Laufzeit von zehn Jahren kündigen. Dies können Kreditnehmer nutzen, um sich für die weitere Laufzeit einen günstigeren Zins zu sichern.

Dafür sollte man sich aber bereits vor der Kündigung ein Angebot von seiner Bank einholen und anhand des Effektivzinses mit anderen Angeboten vergleichen. Viele Baufinanzierer kümmern sich nicht rechtzeitig um eine Anschlussfinanzierung.

Aber zum Schluss die vielleicht wichtigste Regel: Trotz der historisch günstigen Konditionen und steigender Preise Bauvorhaben oder ein Immobilienerwerb nie überstürzen. Schließlich bindet man sich auf lange Zeit finanziell.

 

Tipps der Redaktion:
Worauf man beim Immobilienkauf besonders achten muss
Möglichkeiten zur Finanzierung einer Immobilie

 

Weitere Meldungen:
Bankenregulierung im Koalitionsvertrag
Immobilien tauschen statt kaufen?
Arbeitgeberdarlehen: Sinnvoll für Angestellte?

Aktie im Fokus: Comcast – deutlicher Anstieg

Die Comcast Aktie konnte seit Mai diesen Jahres deutlich um fast 27% steigen , nachdem sie zuvor von den Hochs im Januar von 43 USD auf 31 USD gefallen war. Dieser aktuelle Aufwärtstrend könnte sic…

Brexit-Durchbruch kann Laune nicht heben; Apple fällt in Bärenmarkterritorium

Nicht einmal der Optimismus über den Brexit-Durchbruch konnte die Wall Street vor einem weiteren Ausverkauf bewahren. Der Dow fiel einen vierten Tag dreistellig, und der S&P verzeichnete seine fünf…

Wirtschaftskalender: Einzelhandelsumsätze dominieren den Tag

1030 Uhr | Großbritannien, Einzelhandelsumsätze Die aus der britischen Wirtschaft veröffentlichten Daten waren in letzter Zeit recht gemischt, aber das spielt für das GBP keine Rolle, da der Schwer…

Bitcoin: Massiver Sell-Off verunsichert Anleger

Der Bitcoin wird aktuell vom Brokerhaus IG auf 5385 US-Dollar taxiert. Damit setzt der BTC/USD Kurs seine Abwärtsreise fort. Zur Stunde liegt der Bitcoin rund 4 Prozent tiefer als am Vortag. Der mi…

EUR/USD Kurs mit schwacher Dynamik in beide Richtungen

Der EUR/USD Kurs prallt derzeit an den jüngst unterschrittenen Tiefs bei 1,1300 USD je Euro. Die Abwärtsdynamik lässt allerdings zu wünschen übrig, was darauf schließen lässt, dass die Schwäche wom…

Aktie im Fokus: Bayer – Experten über Kurspotential uneins

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 26. Oktober 2018 auf einem Verlaufstief von 64,83 Euro. Das Wertpapier erholte sich danach bis zum 07. November 2018 auf ein Zwischenhoch von 71,92 Euro…

Gold: Die Rally kann starten!

In den letzten Tagen fiel der Preis für eine Feinunze bis auf die Marke von 1.196 US-Dollar. Dort konnte sich der Goldpreis stabilisieren und im Anschluss über den heiß umkämpften 1.200er Level sch…

DAX tanzt auf dem Vulkan -Autobauer kommen nicht in die Gänge

Der Deutsche Aktienindex vollführt auf der Unterstützung bei 11.400 Punkten einen Tanz auf dem Vulkan. Die Brexit-Verhandlungen, die extreme Volatilität bei US-Technologieaktien und die Unsicherhei…

Die Angst vor einem Italexit

Das war gestern ein munteres Hin und Her auf dem Frankfurter Handelsparkett. Nachdem die italienische Regierung das Ultimatum der Europäischen Union verstreichen ließ, ging es zur Eröffnung für den…