Digitale Bezahlmöglichkeiten – Wo geht die Reise hin?

Bankenverband: 50 Jahre nach der Erfindung der Bankkarte und des Geldautomaten erleben wir heute infolge des technologischen Fortschritts auch im Bereich der bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten einen neuen Schub.

Das bargeldlose Bezahlen in den Geschäften, welches über viele Jahre untrennbar mit der allseits bekannten Plastikkarte verbunden war, emanzipiert sich sozusagen von ihrem Elternhaus. Sie selbst ist nun digital und kann damit in unterschiedlichste Gewänder schlüpfen.

Wohl nicht mehr als nur ein Zwischenschritt wird hierbei die von vielen bereits genutzte Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens mit der Karte an der Kasse sein. Perspektivisch wird die Karte in anderen Geräten wie Smartphones oder anderen, sogenannten Wearables, verschwinden.

Aber auch im Bereich der klassischen Überweisung ziehen neue Online-Bezahlverfahren, wie bspw. paydirekt, Apple-Pay, google-Pay oder Ali-Pay, ein. Damit haben die Kunden im Bereich des bargeldlosen Zahlungsverkehrs eine Fülle von Auswahlmöglichkeiten, die es so bisher nicht gab.

 

 

Sicher und trotzdem Nutzerfreundlichkeit
Alle neuen Bezahlmöglichkeiten zeichnen sich dadurch aus, dass sie dem Kunden ein Höchstmaß an Nutzerfreundlichkeit – Neudeutsch user convenience – bieten wollen. Damit ist unmittelbar das Thema Sicherheit verbunden. Banken arbeiten deshalb mit einem großen Aufwand daran, dass Sicherheit nicht zulasten der Nutzerfreundlichkeit geht.

Umgekehrt soll natürlich auch die Nutzerfreundlichkeit nicht durch die Sicherheitsanforde-rungen beeinträchtigt werden. Deshalb kommen zunehmend bio-metrische Verfahren, wie der Fingerabdruck, die Gesichts- und Stimmenerkennung sowie die Verhaltensbiometrie, zur Anwendung, um die verschärften regulativen Vorgaben bzgl. der Kundenauthentifizierung zu erfüllen.

 

 

Datenschutz
Der Schutz der persönlichen Daten ist bei der Akzeptanz der neuen Bezahlmöglichkeiten ein entscheidender Faktor. Vertrauen ist auch hier der Schlüssel zum Erfolg! Dabei geht es nicht darum, die Datennutzung zu untersagen, sondern um die Transparenz, welche Daten zu welchem Zweck verwendet werden.

Und vor allem geht es um die Souveränität der Kunden über ihre Daten. Banken gehen dabei seit jeher sorgsam mit den Daten um. Dies muss aber für alle Anbieter gelten, egal ob es sich um eine Bank, ein FinTech oder Big Tech handelt.

 

Aktie im Fokus: Wirecard – Experten des Bankhauses Lampe sehen 50 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Wirecard notierte am 08. Februar 2019 auf einem übergeordneten Verlaufstief von 86,00 Euro. Das Wertpapier verdoppelte sich danach beinahe bis zum 28. Mai 2019 auf ein jü…

Gold: Die Fallhöhe ist groß!

Seit Jahresbeginn ist das Edelmetall um mehr als 17 Prozent gestiegen. Doch nach dem Sprung auf die Marke von 1.535 US-Dollar legte die Goldrally eine Verschnaufpause ein. Nach so einer Bewegung is…

S&P 500 Index: Marktteilnehmer warten noch ab

Der marktbreite Standard and Poor‘s 500-Index bildet die größten 500 US-Unternehmen ab. Damit gilt dieses Barometer als Maßstab der US-Wirtschaft und findet als Pacemaker sogar mehr Beachtung, als …

Wirtschaftskalender: Wichtige Umfragedaten

0930 Uhr | Deutschland | EMIs (August) Die deutschen Messwerte schnitten 2019 sehr schlecht ab. Die ZEW-Konjunkturerwartungen fielen auf den niedrigsten Stand seit 2011, während der EMI für das ver…

EURUSD Analyse: Trump’s Spiel mit den Zöllen

Die Krise in Italien hat sich soweit konstituiert, dass der Ministerpräsident seinen Rücktritt einreichen wird. Damit wäre die amtierende Regierung am Ende und Neuwahlen wären wahrscheinlich. Die r…

Aktie im Fokus: Commerzbank – Aktie und Unternehmen haben schwer zu kämpfen

In der abgelaufenen Woche hat die Commerzbank-Aktie ein Rekordtief bei 4,65 Euro markiert und ist damit unter ihre Tiefstände aus 2013 und 2016 gefallen. Der anhaltende Druck aufgrund von zum Teil …

Aktie im Fokus: Bilfinger – Das hätte nicht passieren dürfen!

Aktien des Industriedienstleisters Bilfinger sind in der abgelaufenen Woche mit einem merklichen Kursrutsch unter eine äußerst wichtige und langjährige Unterstützung gerutscht. Das Papier notiert j…

Börse fiebert Fed-Protokoll entgegen – der DAX zieht an

Die Anleger greifen wieder zu. Erstaunlich, denn die US-Notenbank könnte den Markt durcheinander wirbeln. Am Abend wird es mit dem Fed-Protokoll spannend. Die Lektüre wird diesmal besonders interes…

Aktie im Fokus: Continental – Experten der Deutschen Bank sehen ca. 15% Kurspotential

Die Aktie der DAX-Konzerns Continental notierte am 12. Juli 2019 auf einem letzten Verlaufstief von 112,46 Euro. Bis zum 25. Juli 2019 erholtes sich das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 132…