Skip to content
MENUMENU

Einführung von Instant Payments kommt voran

Bankenverband: Die Umsetzung von Echtzeit-Überweisungen oder Instant Payments in Deutschland macht Fortschritte. Vom 10. Juli an können die rund 50 Millionen Kunden der bundesweit 385 Sparkassen in Echtzeit Geld transferieren. „Das ist ein ganz wesentlicher Schritt für den deutschen Markt“, betonte Accenture-Experte Oliver Hommel. Für einen echten Durchbruch von Instant Payments müssten allerdings auch die anderen Banken und Bankengruppen nachziehen.

Die Volks- und Raiffeisenbanken wollen die technischen Voraussetzungen bis Ende November schaffen, 2019 soll es dann für deren Kunden losgehen. Die Deutsche Bank will Berichten zufolge ebenfalls ab Herbst Echtzeit-Überweisungen anbieten. Nach Einschätzung von Hommel dürften Instant Payments in 5 bis 10 Jahren die normale Überweisung komplett ablösen.

Die Teilnahme an dem Verfahren ist für Banken freiwillig. In Europa sind seit dem 21. November 2017 die „SCT Inst“ genannten schnellen Überweisungen möglich. Seit November können HVB-Kunden über das reguläre Online-Banking Überweisungen in Echtzeit tätigen.

In Europa bieten nach Angaben von EBA Clearing bislang 22 Institute in 12 Ländern Instant Payments an. Zählt man die Institute hinzu, die ihre Teilnahme an dem Verfahren angekündigt haben, kommt man auf fast 1.100 Zahlungsdienstleister in 15 Ländern.

Weitere Meldungen:
Was tun, wenn der Geldautomat die Karte schluckt?
Kryptojacking: Wie Sie verhindern, dass Ihr Rechner für Fremde arbeitet
comdirect ermöglicht ab sofort Google Pay

ETH/USD: Ethereum verliert Platz 2 an Ripple

Nachdem in dieser Woche die psychologische Marke von 200 US-Dollar gefallen ist, konnte ein starker Druck nach unten beobachtet werden. Das Handelsvolumen stieg zudem rapide an, was für einen nachh…

Aktie im Fokus: SAP – Kursrutsch nach Fehlsignal

Ende September hatte die SAP-Aktie die Fortsetzungsformation eines aufsteigenden Dreiecks nach oben verlassen. Allerdings stellte sich der Ausbruch relativ schnell als Fehlsignal heraus. Infolge de…

DE30: Europäische Aktien erholen sich, Draghi spricht in Frankfurt

Der Handelsstart am Freitag war trotz der drohenden Risiken im Zusammenhang mit den Handelsspannungen zwischen den USA und China recht erfolgreich. Erinnern wir uns daran, dass nach Angaben des US-…

DAX mit nur halbherziger Erholung -Risikoprämie hält den Markt unten

Der Deutsche Aktienindex kann heute Morgen aufgrund der vielen heimischen Probleme nicht so recht an die gute Stimmung in New York anknüpfen. Zwar zeigt die Anzeigetafel in Frankfurt ein Plus, aber…

Aktie im Fokus: Linde – Experten der Deutschen Bank vergeben neues Kursziel

Die Aktie des DAX-Konzerns Linde notierte am 11. Januar mit 199,40 Euro auf einem Hoch. Seitdem korrigierte das Wertpapier bis auf 159,70 Euro. Hiervon ausgehend wären die nächsten Ziele bei …

Aktie im Fokus: Merck – Kurspotential bis zu 15% laut Analysten

Der charttechnischer Ausblick beim Dax Titel Merck sieht Widerstände bei 99,70 Euro, 105,65 Euro und 115,25 Euro. Die Unterstützungen kämen dann bei 94,90 Euro, 90,14 Euro und bei …

2 Jahre flatex select = 2 Euro Bonus pro Trade für Sie

Der Kulmbacher Online Broker flatex feiert das zweijährige Jubiläum von flatex select mit einer Sonderaktion für Trader! Trader erhalten im Zeitraum vom 15.11. – 15.12.2018 pro ausgeführter Order im Direkthandel einen Bonus in Höhe von …

Marktsensitivität gegenüber Handelsgesprächen & Brexit deutlich erkennbar

Der frühe Ausverkauf an der Wall Street wich einer breiten Börsenerholung, nachdem eines der gemäßigten Mitglieder der Fed, Raphael Bostic, sich zu Wort gemeldet hatte. Bostic sprach sich dafür aus…

EUR/USD im Erholungsmodus

Rückblick (05.11.2018 bis 15.11.2018) Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Woche im Bereich von 1,1400. In den Folgetagen gelang ihm sogar der Sprung auf die Marke von 1,1499. Dieses Niveau …