MENUMENU

EZB: Leitzins bleibt bei null Prozent, Anleihekäufe laufen aus

Bankenverband: Wie erwartet hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen bei ihrer jüngsten Ratssitzung unverändert bei 0,0 Prozent belassen. Das teilte die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Damit bleibt der Zinssatz seit März 2016 unverändert.

 

Die Wende hin zu höheren Zinsen wollen die Währungshüter frühestens im Herbst 2019 einläuten. Die Zinsen würden laut einer EZB-Mitteilung “so lange wie erforderlich auf ihrem aktuellen Niveau bleiben, um eine fortgesetzte nachhaltige Annäherung der Inflation an ein Niveau von unter, aber nahe zwei Prozent auf mittlere Sicht sicherzustellen”.

Bei einer Pressekonferenz bekräftigte EZB-Präsident Mario Draghi am Donnerstag, das oberste Ziel sei eine stabile Inflation nahe dieser Marke. Sofern die Inflationsaussichten es zulassen, sollen wie geplant ab dem Jahreswechsel keine neuen Anleihen gekauft werden. Die Einnahmen aus fälligen Titeln sollen jedoch erneut investiert werden, bekräftigte Draghi. Das Volumen der monatlichen Anleihekäufe hatte die EZB von Oktober an auf 15 Milliarden Euro halbiert.

 

Auch zum Streit um Italiens Haushaltspläne äußerte sich der EZB-Präsident. Es sei zwar kein Thema bei der Sitzung gewesen, dennoch zeigte sich Draghi im Anschluss optimistisch, dass eine Lösung gefunden werde. Obwohl die EZB Draghi zufolge über starke Instrumente verfüge, betonte er aber auch: “Die EZB wird keine Haushaltsdefizite finanzieren.”

DAX: Das war ein Befreiungsschlag

Im letzten Jahr musste der DAX herbe Verluste hinnehmen, die den deutschen Leitindex in der Spitze auf 10.279 Punkte beförderten und damit auf den tiefsten Stand seit November 2016. Von charttechni…

Aktie im Fokus: Deutsche Telekom – derzeit beide Richtungen möglich

Die Aktie des DAX-Konzerns Deutsche Telekom notierte am 04. Dezember 2018 mit 15,60 Euro auf einem Hoch. Danach sank das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 27. Dezember 2018 auf 14,38 Euro. De…

Ölpreis: Sind jetzt die Shorties dran?

Das schwarze Gold ist in den vergangenen Tagen wieder gestiegen und schaffte den Sprung über das 60er Level. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zum Wochenausklang 62,51 US-Dollar…

DAX testet ehemalige Widerstandszone – Wall Street meldet sich vielen Zahlen zurück

Die Berichtssaison in den USA geht heute in die heiße Phase. Mit IBM, Johnson & Johnson, United Technologies und Travelers legen gleich vier Unternehmen aus dem Dow Jones ihre Zahlen vor. Zusammen …

Aktien nach niedrigerem globalen Wachstumsausblick des IWF schwächer

Nachdem es aus den USA keine Vorgaben gab, da dort wegen des Martin Luther King Feiertags die Märkte geschlossen waren, rutschten die asiatischen Märkte über Nacht ab. Auch der jüngste Bericht des …

DAX fehlt der Impuls. Aumann, Henkel und Wirecard im Fokus

Die Aktienmärkte legten heute eine Pause ein. Dabei blickten viele Investoren nach London und den Plan B der britischen Premierministerin Theresa May zum Brexit. Zudem waren die US-Börsen heute fei…

DAX mit gesundem Minus – Chinas Zahlen sollten nicht überbewertet werden

Auch das heutige Minus im Deutschen Aktienindex ändert nichts an der Tatsache, dass sich die technische Verfassung des Marktes mit der Überwindung der Widerstandszone im Bereich zwischen 11.000 und…

USD/JPY: Hammer vs. Todeskreuz

Der USD/JPY musste Anfang des Jahres schwere Verluste hinnehmen. Allerdings sorgt das rasche Loslösen von dem Tief bei 104,97 für einen Lichtblick, denn dadurch entstand ein klassisches Umkehrmuste…

Aktie im Fokus: Heidelberg Cement – Kursziel bei mind. 66,80 Euro

Die Aktie der Heidelberg Cement (HEI) verlor innerhalb eines Jahres fast 45% an Wert. Nun konnte sie jedoch wieder über ihren 50er gleitenden Durchschnitt steigen.Bis zur 200-Tagelinie ist jedoch n…