Höhere Belastungen für Europas Banken durch Basel IV

Bankenverband: Europäische Banken werden durch das Basel-IV-Reformpaket stärker belastet als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), die am Montag in Frankfurt vorgestellt wurde. Primär verantwortlich dafür sei der sogenannte Output-Floor, der eine Mindestkapitalausstattung für Banken festschreibt.

“In allen von uns untersuchten Kreditportfolios führt der Output-Floor zu erheblich höheren Kapitalanforderungen. Dies erschwert und verteuert die Kreditvergabe im Bereich der Immobilienfinanzierung ebenso wie bei kleinen und mittleren Unternehmen”, sagte BdB-Hauptgeschäftsführer Christian Ossig.

Besonders hart treffe es das risikoarme deutsche Baufinanzierungsgeschäft. Dass sich das durchschnittliche Risikogewicht mehr als verdopple, sei nicht nachvollziehbar und müsse unbedingt vermieden werden.

Daher müsse die Wirkung des Output-Floors in der europäischen Umsetzung deutlich abgemildert werden. Ansonsten seien negative Folgen für die Kreditvergabe an Privatkunden und Unternehmen unausweichlich.

Im Rahmen der Studie wurden Portfolios zur Immobilienfinanzierung, zur Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen, zur Projektfinanzierung etwa im Bereich erneuerbarer Energien sowie zur Finanzierung von Gewerbeimmobilien untersucht.

Die neuen Baseler Vorschriften sollen zum 1. Januar 2022 angewendet und müssen zuvor in europäisches Recht umgesetzt werden.

 

DAX nach Rally in Wartestellung – Wie deutlich wird die Fed?

Die Sitzung der US-Notenbank könnte heute Abend relativ unspektakulär enden. Während man beim EZB-Präsidenten Draghi gestern noch überrascht war, als er das Thema Zinssenkungen direkt ansprach, geh…

Krypto-Analyse: Bitcoin erreicht Jahreshoch, Facebook enthüllt Libra-Pläne

BITCOIN ERREICHT DANK FACEBOOK NEUEN JAHRESHÖCHSTSTAND Ein lang erwartetes White Paper über die neue Kryptowährung namens Libra wurde am Dienstag von Facebook veröffentlicht. Das Social-Media-Unter…

Aktie im Fokus: Vonovia – Berlin führt Mietdeckelung ein

Nach Plänen der Landesregierung soll ein fünfjähriger Mietenstopp in der Hauptstadt eingeführt werden, wie die Bausenatorin Katrin Lompscher nach der Senatssitzung sagte. Die beschlossenen Eckpunkt…

Palladium Analyse: Metall nimmt wieder Jahreshochs ins Visier!

Die fulminante Rallye der letzten 10 Monate dauerte bis in die erste Jahreshälfte 2019 an und brachte ein Verlaufshoch von 1.614 US-Dollar hervor. Dieser beispiellose Anstieg fand aber Ende März ei…

Die Bullen scharren mit den Hufen

Die Anleger an der Frankfurter Börse lassen es nach den Gewinnen vom Vortag zunächst ruhig angehen. Am Mittwochmittag läuft der DAX seitwärts, allerdings ist die Stimmung weit zuversichtlicher als …

Marktkommentar: Ausmaß der US-Zinssenkungen entscheidend

Eine Mischung aus Erwartungen an eine dovische Fed sowie wiederbelebte Hoffnungen beim anhaltenden Handelsstreit zwischen den USA und China verhalf der Wall Street am Dienstag zu deutlich höheren K…

Brent Öl – Ready for take off?

Der Ölpreis der Sorte Brent arbeitet bereits seit Ende Mai an einem tragfähigen Boden. Bei 59,10 und 59,40 USD setzte der Kurs mehrfach auf und erholte sich anschließend wieder.Eine Befreiung aus d…

Wirtschaftskalender: Alle Augen auf FOMC gerichtet

1030 Uhr | Großbritannien, VPI-Inflation (Mai) Der Tory-Wettbewerb für die Nachfolge von Premierministerin Theresa May dominiert weiterhin den Nachrichtenfluss in Großbritannien und damit den GBP-M…

Gold an massivem Widerstand – Die Handelsideen für den 19.06.2019

Der Ausblick auf eine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik hat am Dienstag den EURO unter Druck gesetzt und dem DAX zu einem massiven Kursschub verholfen. Das Hauptevent des heutigen Tages ist mit…