Mehrheit der Deutschen mit ihrer Finanzlage zufrieden

Bankenverband: Zwei Drittel der Bundesbürger bewerten ihre finanzielle Situation als komfortabel, bei gut einem Drittel reicht das Geld hingegen nur für das Nötigste – das ergab eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Marktforschungsunternehmens Nielsen. Sie zeigt die Einschätzung der Verbraucher zu ihrer persönlichen finanziellen Situation, aber auch zu ihrer Bereitschaft, Geld auszugeben, und zu ihrem Einkaufsverhalten, jeweils im Vergleich von 2018 zu 2013.

“Die positive Lage unserer Wirtschaft, der Tiefstand der Arbeitslosigkeit und steigende Löhne sorgen dafür, dass die Deutschen in der Regel einen relativ zuversichtlichen Blick auf ihr Bankkonto werfen können”, sagte Nielsen-Experte Fred Hogen.

39 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass es ihnen heute finanziell besser gehe als vor 5 Jahren. Für ein Fünftel hat sich die eigene finanzielle Situation verschlechtert. Im europäischen Durchschnitt lagen die Werte bei 37 (Verbesserung) und 31 (Verschlechterung) Prozent.

Zum Vergleich: Weltweit gaben 58 Prozent aller 30.000 Befragten in insgesamt 64 Ländern an, ihnen gehe es heute besser als 2013. In Asien und im pazifischen Raum waren sogar 70 Prozent dieser Meinung.

Wenn es um das Konsumverhalten geht, bevorzugen die Deutschen Premiumprodukte und zwar vor allem im Bereich Kleidung und Schuhe (31 Prozent) sowie Elektronik (30 Prozent). Für hochwertiges Fleisch oder Fisch sind 27 Prozent bereit, mehr auszugeben.

 

DAX mit deutlichen Wochenplus und Chance auf weitere Erholung

Nach dem kleinen Dämpfer in der Vorwoche präsentierten sich die Aktienbarometer in der abgelaufenen Woche mehrheitlich freundlich.Unterstützung bekamen die Märkte von guten Wirtschaftsdaten aus den…

Aktienanalyse Adidas: Sporttitel rennt wieder los

Die jüngsten Quartalszahlen und Ausblick zu Adidas zeichnen für das Unternehmen zweifelsohne ein positives Bild, das Wertpapier konnte in den letzten Monaten deutlich profitieren. Insgesamt stieg d…

Aktienanalyse: AbbVie – Umsatzanstieg trotz Underperformance?

AbbVie (ABBV.US / ISIN US00287Y1091) wurde 2013 als Ableger von Abbott Laboratories gegründet und ist eines der sechs größten US-amerikanischen Pharmaunternehmen. Das Unternehmen hebt sich von der …

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,55% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,69% bei einer Sollzinsbindun…

Deutsche Aktien leicht im Minus

Erst einmal Gewinne mitnehmen Am Freitagvormittag haben sich die Anleger in Frankfurt erst einmal bedeckt gehalten. Nach dem Kurslauf vom Vortag warteten viele Broker auf neue Konjunkturdaten am Na…

Betrug: Keine Anwerbung von „BaFin-Testern“

Die BaFin weist darauf hin, dass sie keine Personen zur Eröffnung von Konten bei Kreditinstituten zu Testzwecken anwirbt.Der BaFin sind mehrere Fälle bekannt geworden, in denen unbekannte Täter unt…

Aktienanalyse: Wirecard – geht es wieder Richtung Rekordhoch?

Langsam aber sicher scheint sich die Aktie von Wirecard weiter nach oben zu orientieren. Gestern betrug das Plus 0,97 Prozent auf 140,05 Euro. Damit könnte ein nachhaltiger Ausbruch nach oben in de…

DE30: Europäische Autoverkäufe rückläufig, BMW unter Druck

Unsicherheit ist das Schlimmste für die Märkte und das zeigt sich derzeit an den Finanzmärkten. Insbesondere die verhärteten Fronten zwischen den USA und China sind ein entscheidender Faktor. Jeden…

Optimieren Sie Ihr Portfolio – 3 Tipps für mehr Effizienz

Die Zinsen im Euroraum bleiben niedrig. Und das noch eine ganze Weile, geht man von der aktuell vorherrschenden Ansicht aus, dass die Europäische Zentralbank den Zinssatz bis mindestens 2020 nicht …