Stresstest: Deutsche Bank überrascht Investoren positiv

Bankenverband: Die Aktien der Deutschen Bank haben am Freitag nach dem Bestehen des US-Stresstests in der Spitze ein Plus von rund 4 Prozent erreicht. Die US-Großbank Goldman Sachs hatte zuvor das Ergebnis des zweiten Teils der Untersuchung durch die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) für die amerikanische Tochter der Deutschen Bank begrüßt.

Dass das Geldhaus diesmal durchgekommen sei, hätten die Investoren nicht auf der Rechnung gehabt, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer Branchenstudie. Vor allem für die Deutsche Bank sei dies ein positives Signal. Adam Gilbert, Chef der Regulatorik-Beratung für die Finanzbranche bei PwC, sagte zum Ausgang des Tests, “es ist ein Vertrauensbeweis der Fed” für große Banken und eben auch für ausländische Institute, die das Vertrauen vorher nicht hatten.

Die Fed hatte am Donnerstag nach Börsenschluss die Ergebnisse des zweiten Testteils bekanntgegeben. Demnach haben alle 18 untersuchten Institute die sogenannte umfassende Kapitalanalyse, Comprehensive Capital Analysis and Review (CCAR), bestanden. Als einziges Institut muss das Schweizer Geldhaus Credit Suisse Auflagen erfüllen, hieß in einem Medienbericht.

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing zeigte sich erfreut von dem guten Ergebnis: “Das sind hervorragende Nachrichten”, schrieb er in einer Rundmail an die Mitarbeiter des Geldhauses. “Diese Überprüfung erfolgreich zu absolvieren, war eines der wichtigen Ziele, die wir uns vor einem Jahr gesetzt hatten.” Der Erfolg sei ein großer Fortschritt für das Geschäft der Deutschen Bank in den USA und weltweit. “Eine starke Präsenz in den Vereinigten Staaten ist für unsere Kunden ganz entscheidend.”

 

Aktie im Fokus: Daimler – Rebound-Chance bei 45 EUR

Die deutsche Automobilwirtschaft steckt im Umbruch, das lassen Investoren die Hersteller klar spüren. Nach wie vor beherrscht beispielsweise bei Daimler ein seit 2015 intakter Abwärtstrend das Hand…

Aktie im Fokus: RWE – Analysten sehen zwischen 10 und 40 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns RWE notierte am 01. Oktober 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 28,82 Euro. Danach fiel die Aktie bis zum 14. November 2019 auf ein Verlaufstief von 25,26 Euro zurück…

Devisen: EUR/USD Chartanalyse

Der US-Dollar konnte zum Wochenschluss gegenüber dem Euro Boden gutmachen, doch diese Bewegung in den Greenback hinein könnte auch dem verlängerten Wochenende geschuldet sein.Am heutigen Montag ble…

Wirtschaftskalender: Ruhiger Start in eine interessante Woche

Die Bank of Japan (Dienstag), die Bank of Canada (Mittwoch) und die Europäische Zentralbank (Donnerstag) werden diese Woche ihre ersten Zinsentscheide des neuen Jahrzehnts bekannt geben.Es wird nic…

Aktie im Fokus: Allianz – Dieses Chartmuster kann sich sehen lassen!

Das Wertpapier der Allianz weist bereits seit 2016 und einem Punktestand von grob 120,00 Euro intakten Aufwärtstrend auf, innerhalb dessen es bis Ende letzten Jahres auf ein Niveau von 225,68 Euro …

DAX Analyse: Neues Jahreshoch hinter uns, neues Allzeithoch vor uns

Dax Analyse vom 19.01.2020 Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.499 Punkten in den vorbörslichen Handel. Der Index notierte damit 390 Punkte über der ersten vorbörsliche…

EURUSD – Der Rutsch unter 1,0900 USD rückt wieder in den Fokus!

EURUSD hat am vergangenen Freitag die gesamten Gewinne der vorangegangenen 5 Handelstage wettgemacht und ist in das Widerstandsband um die Marke von 1,1100 US-Dollar zurückgekehrt. Hier könnte man …

Dow Jones Analyse: Ein weiterer Höchststand!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones ist intakt und hat im Zuge seiner Bewegungsphase die 29.000er-Marke überschritten und zum Handelsende auch über dieser geschlossen.Die Abfolge von höheren Hochs und h…

Hausse ohne Ende – DAX lauert – MDAX auf Rekordhoch

Sie ahnen es sicher schon Die Wall Street hat schon wieder neue Hochs markiert. Und nun erwacht auch der DAX – in Frankfurt rückt endlich das Allzeithoch in greifbare Nähe. Der kleine Bruder MDAX m…