Mini F-DAX Future ab sofort bei BANX handelbar!

BANX: Der Brokerage-Anbieter BANX bietet ab sofort allen Kunden eine neue Innovation beim börslichen Handel von DAX-Futures-Kontrakten an. Neben dem klassischen DAX-Futures haben BANX-Klienten jetzt Zugang zum Mini-DAX-Future, der ebenfalls über die Terminbörse EUREX abgewickelt wird.

 

Kleinere Größe – die Trader profitieren!

Bei diesem neuen Kontrakt auf den deutschen Leitindex beträgt der Gegenwert 5 Euro statt 25 Euro je Punkt, womit insbesondere Privatanleger mit geringerem Einsatz auf die Entwicklung des DAX setzen können. Die zu hinterlegende Sicherheitsleistung beträgt derzeit rund 2700 Euro je Kontrakt. Damit wird der Kreis der Investoren, die von den Vorteilen an dem etablierten Handelsplatz Eurex profitieren, deutlich erweitert. Sie können zukünftig ihre Aufträge auf den Mini-FDAX in Bruchteilen einer Sekunde direkt im Orderbuch platzieren und genießen eine extrem hohe Liquidität. Da der Handel über die Börse abgewickelt wird, gibt es keine Beschränkungen, wie Sie bei vielen CFD-Brokern üblich sind.

 

Attraktives Angebot für Heavy-Trader
Alle Neukunden, die bis zum 31.12.2015 ein Konto bei BANX eröffnen, profitieren ein Jahr lang von sehr günstigen Transaktionskosten für den Mini-FDAX. Diese betragen lediglich 1,50 Euro je Kontrakt (Halfturn)! Damit reduzieren Sie ihre Ordergebühren deutlich und profitieren bereits von kleinsten Kursschwankungen. Gründer und Geschäftsführer Eugen Beisel erklärt, dass mit dem neuen Produkt das Angebot von BANX insbesondere für private Heavy-Trader attraktiver wird.

 

Sie können ab sofort mit einem überschaubaren Einsatz an der Eurex handeln und verfügen nun über Möglichkeiten, die bislang nur institutionellen Investoren vorbehalten waren. Insbesondere die Kombination mit der preisgekrönten BANX Handelsplattform TraderWorkStation ist interessant, weil hier Aufträge blitzschnell aufgegeben und abgewickelt werden. Beisel fügte hinzu, dass BANX auch zukünftig neue Innovationen einführen wird, um allen Kunden optimalen Zugang zu den weltweiten Finanzmärkten zu ermöglichen.
 

  • Trader, die sich für das neue Angebot von BANX interessieren, wenden sich bitte an den Kundenservice, der die Vorteile und die Funktionsweise des Mini-DAX-Futures erklärt. Weitere Infos gibt es auch direkt auf der Webseite.

Dow Jones Analyse: Korrekturhandel

Der Aufwärtstrend im Dow-Jones ist intakt (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) und befindet sich derzeit (leider immer noch) in einer Korrekturphase.Trotz des Rücklaufs an bzw. unter die 2…

Kryptoanalyse: Bitcoin bricht aus Seitwärtsbewegung aus

Der Bitcoinpreis fällt seit Anfang August und steckt seitdem in einem bärischen Trendkanal fest. Wie die 50er und 100er SMAs zeigen, wurde die Handelsspanne zu Beginn des Monats noch enger. Anschli…

DAX im Wochenverlauf fester – 12.420 Punkte müssen halten

In der abgelaufenen Woche setzte sich die Aufwärtsbewegung der vergangenen Wochen mehrheitlich fort. Der DAX setzte sich oberhalb von 12.400 Punkten fest. Der EuroStoxx50 Index erreichte mit 3.570 …

GBP/USD Analyse: Ein Doji kommt selten allein

In der abgelaufenen technischen Besprechung vom 10. September 2019 „GBP/USD Analyse Wirtschaft robust, Sterling legt weiter zu“ des Währungspaares GBP/USD wurde auf einen Doppelboden im Bereich von…

Deutsche Kreditwirtschaft warnt vor Finanztransaktionssteuer

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) warnt vor der Einführung einer Finanztransaktionssteuer (FTT). Das vorliegende Konzept sieht vor, die Steuer im Rahmen eines Minimalkonsenses begrenzt auf Aktien …

US-Dollar am Zenit

Der US-Dollar erweist sich bislang als robust. Dessen klare Überbewertung ärgert Präsident Trump. Die Fed hat mehr Spielraum für Zinssenkungen als die EZB, so dass der US-Zinsvorteil schrumpft. Mit…

Aktie im Fokus: Airbus – Jetzt eine Etage tiefer?

Wertpapier des Flugzeugbauers und Rüstungskonzerns Airbus Group stecken seit Mitte Juli praktisch fest. Dabei greift das Wertpapier immer wieder auf den Support von rund 120,00 Euro zurück, doch wi…

ETF-Monitor: Katzenjammer nach Zinssenkung

Im August passierte es, wie so oft, wenn wochenlang auf ein Ereignis hin spekuliert wurde. Als die US-Notenbank Ende Juli tatsächlich wie erwartet die Zinsen senkte, das erste Mal seit der Finanzkr…

comdirect Aktion: 10,5% p.a. mit Aktienanleihe Protect auf ThyssenKrupp

10,5% Rendite p.a. können Anleger mit der Aktienanleihe Protect auf ThyssenKrupp erzielen. Kunden der comdirect können die Aktienanleihe des Emittenten HVB/UniCredit Bank noch bis zum 30. September…