Baukindergeld: so viel Förderung ist möglich

BHW Bausparkasse: Ende 2018 waren schon über 56.000 Anträge auf Baukindergeld bei der KfW eingegangen. Vor allem Familien wollen jenseits der teuren Großstädte den Sprung ins Wohneigentum schaffen. Im grünen Gürtel um die Städte steigt die Nachfrage – ein Trend, der sich weiter verstärken dürfte.

12.000 Euro Baukindergeld kann eine Familie pro Kind bekommen, wenn sie den Zuschuss bis zu drei Monate nach dem Umzug beantragt. Die Einkommensgrenze hat der Gesetzgeber mit 90.000 Euro brutto für Familien mit einem Kind fixiert. Für jedes weitere Kind erhöht sie sich um 15.000 Euro.

Trotzdem: Für Städter ist die Förderung oft nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Laut einer Studie der Postbank müssen Hamburger durchschnittlich den Gegenwert von 33,6 Jahresmieten für den Kauf einer 70-Quadratmeter-Wohnung aufbringen, die benachbarten Pinneberger nur 20,8.

 

Trend zum Vorstadthaus
Im Umland der Metropolen haben 42 Prozent der ab 18-Jährigen „richtig Lust, zu bauen oder zu kaufen“, so eine Umfrage der BHW Bausparkasse. In der Nähe von Städten wie Köln oder Berlin verzeichnen Immobilienportale eine steigende Kaufnachfrage.

„Bau oder Kauf im Umland sind eine gute Option, wenn Lage, Ausstattung und Verkehrsanbindung stimmen“, erklärt Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse. „In den Innenstädten ist der positive Effekt des Baukindergeldes leider begrenzt. Hohe Preise belasten das Budget hier stark.“

Eigenkapital muss sein
Bei moderaten Anschaffungspreisen kann das Baukindergeld helfen, die Hürde der Finanzierung zu überwinden. Gibt eine Familie mit zwei Kindern 330.000 Euro aus, beträgt der Förderanteil knapp 7,3 Prozent.

Damit die Rechnung aufgeht, sollte sie Eigenkapital zum Beispiel mit einem Bausparvertrag ansparen und die günstigen Darlehen und Zulagen der KfW nutzen.

 

Folgt jetzt die Goldpreis-Rallye 2.0?

Seit Anfang September musste der Goldpreis kontinuierlich marginale neue Tiefs hinnehmen. Im November stabilisierte sich das gelbe Metall oberhalb des ehemaligen Ausbruchsniveaus bei 1.450 Dollar j…

Der DAX zieht moderat an – Broker warten auf die EZB

Die Fed hat gesprochen, nun ist die EZB dran. Und die Briten gehen zur Wahl. Vor der großen Zollentscheidung am Sonntag greifen die Anleger moderat zu. Gibt es bis dahin einen Phase-1-Deal oder wer…

Aktie im Fokus: Deutsche Bank – Analysten setzen Kursziele zwischen 5 und 8 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Deutsche Bank notierte am 16. August 2019 auf einem langfristigen Verlaufstief von 5,77 Euro. Bis zum 12. September 2019 stieg das Wertpapier dann bis auf ein letztes Hoc…

Aktie im Fokus: TUI – Wo lohnt wieder ein Einstieg?

Der weltgrößte Reisekonzern Tui hat unter dem Flugverbot des Mittelstreckenjets Boeing 737 MAX zu leiden. Der Nettogewinn von 727 Mio. Euro sackte auf 416,2 Mio. Euro ab, was einem Abschlag von kna…

EUR/USD auf dem Vormarsch!

Nun ist es amtlich. Die Federal Reserve lässt nach drei Zinssenkungen in Folge den Zinssatz unverändert. Nach der Bekanntgabe sank der EUR leicht konnte sich aber ganz schnell wieder stabilisieren …

Wirtschaftskalender: Einige Zinsentscheide und Wahlen in Großbritannien

0930 Uhr | SNB-Zinsentscheid Die Schweizerische Nationalbank ließ die Zinsen im September unverändert, senkte ihre gesamten Inflationsprognosen und erhöhte den Multiplikator für die Mindestreserven…

EURUSD Analyse: Übergeordnetes Anlaufziel 1,1150

EUR/USD Analyse mit Set-ups und Wochenausblick – für aktive Forex-TraderWochenanalyse (Betrachtungszeitraum 11.12.2019 – 17.12.2019)Rückblick (04.12.2019 – 10.12.2019)Der EURUSD bewegte sich zu Beg…

ifo Präsident Fuest: Finanztransaktionssteuer ist ein Schritt in die falsche Richtung

Der ifo-Präsident Clemens Fuest hat die geplante Finanztransaktionssteuer kritisiert. „Diese Steuer ist ein Beispiel für eine Politik, die vorgibt, Probleme zu lösen, sie aber tatsächlich eher vers…

Treiben die Bullen GBPCHF auf Jahreshochs?

GBPCHF hat das Potential die Marke von 1,30 zu brechen und das Jahreshoch zu testen.Während im CHFJPY weitere Zuwächse nicht sicher sind, sind die Bullen im italienischen Aktienindex IBEX 30 sehr a…